Drei Feuerwehrfahrzeuge offiziell übergeben

0
707

Landkreis (red, 26. Juli). Drei Einsatzfahrzeuge im Wert einer guten Million Euro hat der Landkreis in den vergangenen 18 Monaten für die Stützpunktfeuerwehren beschafft.

Pandemiebedingt konnte die offizielle Übergabe und Vorstellung der beiden Tanklöschfahrzeuge (TLF) und des Gerätewagens (GW) Dekontamination bislang nicht im würdigen Rahmen erfolgen.

Zum heutigen Nachholtermin übergab Landrat Onno Eckert die Wagenschlüssel symbolisch an die Fahrzeugbesatzungen. „Ich bin froh, dass wir die Übergabe jetzt nachholen können. Und in ganzer Pracht aufgestellt lässt sich gut abschätzen, wie stark und kontinuierlich der Landkreis in die Ausstattung der Stützpunktfeuerwehren investiert. Auch wenn die Wagen de facto schon einige Wochen und Monate in den Wagenhallen von Bad Tabarz, Wechmar und Waltershausen stehen, soll deren Beschaffung nicht völlig unbemerkt vorüberziehen.“

TLF 3000 für Bad Tabarz mit Waldbrand-Spezifikation
Tanklöschfahrzeuge verfügen über eine fest eingebaute Feuerlöschpumpe sowie einen großen Löschwasserbehälter, der eine erste Brandbekämpfung über einen bestimmten Zeitraum ohne externe Löschwasserversorgung über Hydranten oder offene Löschwasserentnahmestellen erlaubt.

Ferner können Tanklöschfahrzeuge auch zum Transport von Trinkwasser verwendet werden. Dies macht sie insbesondere auf Grund der aktuellen Ereignisse auch für den Katastrophenschutz interessant. Dementsprechend sind diese Fahrzeuge vornehmlich für die Brandbekämpfung und Menschenrettung konzipiert und ausgerüstet. Aufgrund des hohen Gefährdungspotenzials bei Waldbränden im Landkreis Gotha konnte dieses zusätzliche TLF 3000 mit Fördermitteln des Landes beschafft werden. Gerade in den letzten Jahren sind vorbeugende Maßnahmen zur Waldbrandbekämpfung in den Fokus gestellt worden. Bei der Beschaffung dieser Fahrzeuge wurde ein besonderer Wert auf die Beladungsmodule für Wald- und Vegetationsbrände gelegt. Das TLF 3000 für die Feuerwehr Bad Tabarz wurde im Jahr 2018 ausgeschrieben und Ende 2019 ausgeliefert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 325.000 EUR.

TLF 3000 für die Feuerwehr Drei Gleichen OT Wechmar
Für die Feuerwehr Wechmar konnte ebenfalls im Jahr 2019 ein TLF 3000 mit Fördermitteln des Landes ausgeschrieben werden. Kurz vor Weihnachten 2020 konnte dieses Fahrzeug ausgeliefert und der Feuerwehr übergeben werden. Bei der Ausführung wurde großer Wert auf die nutzbare Wassermenge gelegt. Auf Grund der optimalen Nutzung der Geräteräume sowie der optimalen Nutzung der Gewichtsreserve, kann eine Wassermenge von 3.700 Litern Wasser transportiert werden. Die Auflastung eines mobilen 5000-Liter-Wasserfaltbehälters macht das Konzept für zukünftige Einsatzszenarien perfekt. Die Gesamtkosten des Fahrzeuges belaufen sich auf rund 327.000 EUR. Die Feuerwehr in Wechmar ist Teil der Tunnelbasiseinheit zum Schutz des ICE-Tunnels Augustusburg bei Erfurt.

Gerätewagen Dekontamination für Waltershausen
Der Gerätewagen Dekontamination ist für den Einsatz bei Gefahrstofflagen konzipiert ist. Seine Beladung dient der Einrichtung eines Dekontaminationsplatzes, auf den Einsatzkräfte, Betroffene sowie Geräte, die mit gefährlichen Stoffen in Berührung gekommen sind, dekontaminiert werden. Die Beladung besteht im Wesentlichen aus Duschzelt, Einmannduschkabine, Wasserdurchlauferhitzer, Hauswasserwerk, Aufenthaltszelt mit dieselbetriebenem Zeltheizgerät, Schlauchmaterial, Wasserpumpen, Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät sowie Falttanks zum Auffangen des kontaminierten Wassers. Das Fahrzeug wurde im Jahr 2019 ausgeschrieben und konnte im Juni 2021 ausgeliefert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 410.000 EUR inklusive Landesförderung.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT