Thüringer CDU: MDR-Staatsvertrag steht infrage

0
443
Bildschirmfoto: OaF

Gotha (red, 6. Februar). Rundfunk-Streit: Die Thüringer CDU-Fraktion sehe die Kündigung des MDR-Staatsvertrags als „Ultima Ratio“, wenn es nicht zu einer Umverteilung zwischen den MDR-Ländern komme.
Das berichtete der „Deutschlandfunk“ und zitiert den Gothaer CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Kellner, dass man „letztlich ein Druckmittel haben“.
Der Freistaat fühlt sich seit Jahren ungerecht behandelt, etwa weil in Sachsen mehr MDR-Personal arbeite.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT