Finissage und Künstlergespräch mit Hannelore Weitbrecht

0
803
Hannelore Weitbrecht. Foto: Klaus Weitbrecht

Am morgigen Samstag, 11. März, endet im Jenaer Kunstverein die erste Ausstellung in diesem Jahr mit Papierarbeiten von Hannelore Weitbrecht, die sehr große Resonanz erfahren hat. Im Rahmen dieser Ausstellung laden wir herzlich ein zur Finissage mit Künstlergespräch

am Freitag, 10. März 2017, um 18 Uhr, in den
Jenaer Kunstverein, Stadtspeicher, Markt 16

Der Eintritt ist frei!

Die Papierarbeiten von Hannelore Weitbrecht nehmen den Betrachter durch ihre ästhetische Anziehung in den Bann. Aus feinem Papier formt sie zarte, wundersame Objekte, die an aufbrechende Blüten, Zwiebelkeime, Kokons, Meeresfrüchte oder Korallen erinnern. Nicht selten werden getrocknete Samen, Schoten, Kerne, Schalen oder Zweige eingebunden, so dass die Grenze zwischen gefundenem Natur- und gestaltetem Kunstobjekt verwischt.
Dabei geht es der Künstlerin jedoch nicht um eine mimetische Nachahmung. Ihre Arbeiten sind Metaphern für den Kreislauf der Natur. Sie stehen für das Aufkeimen, das Wachsen und Gedeihen, das Verblühen und die Vergänglichkeit. Gleichzeitig verweisen sie auf die Zerstörung der Natur durch eine zunehmende Industrialisierung der Landwirtschaft, Monokultur und Genmanipulation.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT