Polizeibericht Jena – Einmal quer durchs StGB

0
417
Unterschätzte Gefahr von Drogen im Straßenverkehr.

Die Polizei informiert:

Meldungen aus Jena
In den Nachmittagsstunden des 12.03.2020 kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen auf dem Eichplatz in Jena. Zunächst stritten sich der 40-jährige Mann und die 39-Jährige verbal. Dies eskalierte kurze Zeit später aber, als die Frau den Mann schubste, sodass dieser in ein angrenzendes Beet fiel. Daraufhin schlug der Mann die Frau ins Gesicht und das Ganze endete in einer handfesten Prügelei. Durch die Beamten konnte das Schlägerpärchen getrennt werden. Beide Personen wurden durch die Handgreiflichkeiten leicht verletzt und müssen sich nun wegen Körperverletzung verantworten.
Am Donnerstagabend des 12.03.2020 gegen 18:45 Uhr befuhr eine Ford-Fahrerin stadteinwärts die Erlanger Allee in Richtung Stadtrodaer Straße in Jena. Aus bisher unbekannter Ursache verlor die 70-jährige Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihren Pkw und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Die Frau erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden, es musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Einmal quer durchs Strafgesetzbuch – Intensivtäter nun in Haft
Der 29 Jahre alte Mann, der am Dienstag mit einer ganzen Serie von Straftaten angefallen war, befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.
Wie berichtet hatte er in einem Supermarkt in Jena mehrere Bluetooth-Lautsprecher im Wert von 210 Euro gestohlen. In einem Supermarkt in Magdala stahl er anschließend Lebensmittel und Alkohol. Als er dabei entdeckt wurde, stieß er die Angestellten beiseite und flüchtete mit seinem Auto.
In Kahla gelang es Polizeibeamten, ihn schließlich festzunehmen. Er war ohne Führerschein gefahren, sein Auto war weder zugelassen noch versichert und an dem Auto waren in Jena gestohlene Kennzeichen angebracht. Außerdem stand er unter Einfluss von Crystal Meth und hatte weitere Drogen dabei.
Der Haftrichter am Amtsgericht Jena erließ am Mittwoch einen Haftbefehl gegen den als Intensivtäter bekannten Mann.
Der Staatsanwaltschaft werden auch die mehr als 30 Strafanzeigen gegen den wohnsitzlosen Mann zugearbeitet, bei denen er in den letzten Wochen mehrfach wegen des Fahrens ohne Führerschein, Körperverletzung, Diebstahl und Drogendelikten aufgefallen war.

Wurst gestohlen
In einem Lebensmittelgeschäft in Jena hat am Mittwochvormittag des 11.03.2020 ein 43-Jähriger Wurstwaren im Wert von 1,29 Euro entwendet. Der Mann steckte die Salami ein und wollte den Kassenbereich, ohne zu bezahlen, verlassen. Hierbei wurde er vom Ladendetektiv beobachtet und angesprochen. Als der Mann sich nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei hinzugerufen. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Garagen aufgebrochen
In der Theobald-Renner-Straße in Jena haben zum 11.03.2020 Unbekannte sechs Garagen aufgebrochen, wobei es bei zwei Garagen noch beim Versuch blieb. Aus einer Garage wurde ein graues Fahrrad der Marke KTM im Wert von 1.000 Euro gestohlen. An allen Garagen entstand Sachschaden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT