Pressemeldungen Inspektionsdienst Jena

0
154

Garteneinbrüche
Der Polizei Jena wurden durch Passanten am Freitag, den 31.01.2020 mehrere offen stehende Gartentore in der Kleingartenanlage „Birnstiel“ mitgeteilt. Nach Prüfung wurde festgestellt, dass mehrere Gartenlauben aufgebrochen und verwüstet worden waren.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Jena (Tel. 03641-810) entgegen.

Verunreinigung durch Graffiti
Unbekannte besprühten am Freitag, den 31.01.2020 im Zeitraum von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Mauerwerk von der Kochstraße bis hin zum Forstweg mit verschiedenen Graffitis. Unter anderem wurden die Buchstaben „MSH“ und „FCC“ angebracht.

Die Polizei sucht für diesen Vorfall Zeugen (Tel. 03641-810).

Pkw-Fahrer unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss
In den frühen Morgenstunden des 01.02.2020 wurde ein 44 jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch des Fahrers wahr. Ein anschließender Test ergab, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Parallel dazu wurde aufgrund des auffälligen Verhaltens ein Drogentest mit dem Fahrer durchgeführt. Dieser bestätigte den Verdacht. Der Fahrer stand ebenso unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz wurde gefertigt.

Diebstahl von Kennzeichen
In der Nacht vom 01.02.2020 auf 02.02.2020 wurden im Bereich der Lobedaer Straße von mehreren Fahrzeugen die Kennzeichentafeln durch Unbekannte entwendet. Da dies noch nicht genug war, wurden die Außenspiegel eines dieser Fahrzeuge abgerissen und im nahen Umfeld liegengelassen. Weitere Entwendungen von Kennzeichentafeln von Fahrzeugen wurden in der Theobald-Renner-Straße polizeilich bekannt.

Die Polizei sucht für diesen Vorfall Zeugen (Tel. 03641-810).

Sachbeschädigung an Fahrzeugen und Ausrufe von nationalsozialistischen Parolen
Samstagabend wurden durch Passanten mehrere Ausrufe von nationalsozialistischen Parolen gegen 20:30 Uhr im Bereich der Böttchergasse (Lobeda-Altstadt) gemeldet. Das Grölen soll von einer Personengruppe von Männern ausgegangen sein. Wenig später gab es erneute Meldungen durch Passanten über das Ausrufen von nationalsozialistischen Parolen auf Höhe der Felix-Auerbach-Straße (Lobeda-West).

Im Bereich der Alfred-Diener-Straße wurde durch einen Fahrzeughalter mitgeteilt, dass sein Fahrzeug und weitere Fahrzeuge durch Aufsprühen weißer Farbe beschädigt wurden. Zudem wurden nationalsozialistische Symbole an die beschädigten Fahrzeuge aufgetragen.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Jena (Tel. 03641-810) entgegen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT