Herzogliches Museum Gotha öffnet wieder

0
242
Hereinspaziert! Stellvertretend für das gesamte Friedenstein-Team freuen sich hier Nadja Pleil und Susanne Hörr, ab Samstag alle Gäste wieder vor Ort begrüßen zu dürfen. Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/ Christoph Mauny

Gotha (red/mk, 3. Juni). Am Samstag, 5. Juni, ab 10 Uhr ist das Haus nach über sieben Monaten wieder für Gäste zugänglich. Damit können Besucher nun endlich auch die Sonderausstellungen „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“ und „Insekten – Das große Krabbeln“ anschauen, die bisher nur über Social Media häppchenweise vermittelt werden konnten.

Wieder auf: das Herzogliche Museum Gotha öffnet seine Pforten und mit ihm auch die Saurier- und Insektensonderausstellungen © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha / Susanne Hörr

Die Öffnung des Schlosses folgt voraussichtlich in der kommenden Woche. Es gelten ab nun wieder die üblichen Sommeröffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 Uhr bis 17 Uhr.

Einlass und Aufenthalt ist nur mit qualifizierter Gesichtsmaske erlaubt.
Besucherinnen und Besucher benötigen entweder:
•          einen negativen Corona-Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden
•          einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test
•          den Nachweis einer vollständigen Impfung (mindestens 14 Tage nach der Zweitimpfung, Vorlage von Impfpass oder Impfbescheinigung)
•          oder als Genesene den Nachweis einer überstandenen Covid-Infektion, nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate (Vorlage einer ärztlichen oder behördlichen Bescheinigung).
•          einen vor Ort unter Aufsicht durchgeführten negativen Selbsttest

Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Testpflicht befreit.

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, am Einlass Ausweisdokumente bereitzuhalten.

Zudem registrieren sich Besucherinnen und Besucher beim Eintritt in die Häuser per digitaler Kontaktnachverfolgung (Corona-Warnapp) oder – falls kein eigenes Smartphone vorhanden ist – manuell.

Der Zutritt zu den Häusern ist in Relation zur Raumgröße streng kontingentiert.

An den Ein- und Ausgängen sowie Bereichen mit zu erwartendem höheren Besucheraufkommen (Sonderausstellung „Saurier“) stehen Ordnungskräfte bereit.

In den Sanitärbereichen, Aufzügen und Shops sind die Begrenzungen der Personenzahl ausgehangen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT