Aus dem Polizeibericht für den 2. Mai

0
412
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 2. Mai, Stand 17 Uhr)

Einbrecher in Gothaer Schule
Gotha. In die Turnhalle der Brüder-Grimm-Schule in der Bufleber Straße wurde zwischen 28. April, 22 Uhr, und heute 5.45 Uhr eingebrochen.
Ob etwas entwendet wurde, wird derzeit geprüft.
Der entstandene Sachschaden beträgt ungefähr 500 Euro.
Es ist noch unklar, ob ein oder mehrere Personen die Tat verübten. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0111559/2023 entgegen.

Unaufmerksamkeit führte zum Unfall
Mühlberg. Gestern Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Johann-Sebastian-Bach-Straße/Gothaer Straße in Mühlberg.
Ein 71-jähriger Fahrer eines Renault wollte in die Kreuzung einfahren und bemerkte eine von links nahende Fahrradfahrerin (45 Jahre) offenbar nicht.
Es kam zur Kollision, die Frau stürzte, verletzte sich leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 200 Euro.

Reichlich Beute in diversen Garagen gemacht
Gotha. In einen Garagenkomplex in der Friemarer Straße wurde eingebrochen. Entwendet wurden in der Folge unter anderem Krafträder sowie Werkzeuge. Das Beutegut hat einen Wert von ungefähr 6.000 Euro, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro.
Die Tat ereignete sich zwischen 7. März und gestern Mittag.
Ob es sich um einen Einzeltäter oder eine Tätergruppierung handelte, ist derzeit noch unklar.
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0111055/2023 entgegen.

Einsätze der Polizei am 1. Mai blieben gewaltfrei
Landkreis. Für den 1. Mai lagen mehrere Versammlungsanmeldungen im Schutzbereich der LPI Gotha vor. Sie verliefen weitestgehend friedlich und ohne Vorkommnisse.
Schwerpunkte bildeten Eisenach mit einer vom DGB angemeldeten Versammlung mit Aufzug, die friedlich vom Bahnhofsvorplatz bis zum Markt verlief sowie eine Versammlung unter dem überparteilichen Motto „Wir sind eine Nation“ am Theaterplatz. Beiden Veranstaltungen folgten je ca. 110 Teilnehmer.
Darüber hinaus wurde eine Versammlung des „III. Weges“ in Ohrdruf mit dem Thema „Die wahre Krise ist das System“ angemeldet. An dieser Veranstaltung nahmen knapp 50 Personen teil. Gegen fünf Personen wurden zwei Strafverfahren und drei Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Versammlungsgesetz eingeleitet.
Die LPI Gotha begleitete alle Versammlungen mit eigenen Kräften und unterstützt von der Bereitschaftspolizei.
Alle polizeilichen Maßnahmen dienten zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie eines störungsfreien und friedlichen Ablaufs aller Versammlungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT