Aus aktuellen Bulletins der Polizei

0
787
Symbolbild: Markus Spiske/Pexels

Landkreis (red/ots, 6. Februar, Stand 18 Uhr)

Vier Verletzte nach Unfall
Waltershausen. Gestern gegen 18.10 Uhr wollte der Fahrer eines VW Touran – aus Bad Tabarz kommend – auf die L 1025 in Richtung Laucha fahren. Der 72-Jährige verlor aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus über die Einmündung, eine Böschung herunter und kam in einer Baumgruppe zum Stehen.
Er wie zwei Dreijährige und ein Sechsjähriger wurden verletzt.
Alle kamen in Krankenhäuser, konnten nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden.
Die Polizei Gotha ermittelt zur Unfallursache.

Spektakulärer Unfall ging glimpflich aus
A 4/Wandersleben. Gestern gegen 14.10 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Rettungsleitstelle und der Polizei ein, die einen schweren Unfall auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Gotha in Fahrtrichtung Frankfurt meldeten.
Ein Kleintransporter sollte demnach gegen eine Brücke gefahren sein.
Nach ersten Ermittlungen kam der Fahrer aus Baden-Württemberg aufgrund Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab, geriet mit dem VW T 6 hinter die Leitplanke und kollidierte dann mit dem Geländer einer Autobahnbrücke.
Dort kam er am Brückenbeginn mit dem Heck noch auf dem beginnenden Abhang und mit der Fahrzeugfront auf dem Brückenträger zum Stehen.
Seine Mitfahrerin und er wurden leicht verletzt und im Klinikum Gotha ambulant behandelt. Die Frau hatte sich beim Aussteigen aus dem Fahrzeug verletzt.
Am VW entstanden Sachschäden von ca. 30.000 Euro, an Einrichtungen der Autobahn von ca. 10.000 Euro, wobei die Tragfähigkeit des Brückenbauwerks nicht beeinträchtigt wurde. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.
Neben Einsatzkräften der Autobahnpolizei kamen auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Mühlberg und Wechmar sowie Notärzte und Rettungssanitäter zum Einsatz.
Für die Bergung musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt für eine halbe Stunde voll gesperrt werden, anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet, bis die Sicherungsmaßnahmen und die Bergung des Unfallfahrzeugs abgeschlossen waren.

Dreister Raub

Bild eines baugleichen E-Bikes

Gotha. Heute gegen 6.40 Uhr wurde in der Hersdorfstraße einem 58-jährigen Fahrradfahrer das E-Bike geraubt.
Auf der Mittelinsel der Langensalzaer Straße wurde er von einem Mann angehalten, mit einem Messer bedroht und der Täter forderte die Herausgabe des E-Bikes.
Der Räuber flüchtete in Richtung Langensalzaer Straße.
Das E-Bike ist ein Specialized Levo Turbo in Gelb im Wert von ca. 5.000 Euro.
Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Bezugsnummer 0030343.

Radler übersehen
Apfelstädt. Am Freitag gegen 15.30 Uhr nutzte ein 37-jähriger Radfahrer verbotswidrig den Fußweg in Apfelstädt an der Hauptstraße in Richtung Neudietendorf.
Ein 60-jähriger Audi-Fahrer, der aus der Neuen Straße nach links auf die Hauptstraße auffahren wollte, übersah den Fahrradfahrer: Deshalb kam es zum Zusammenstoß.
Der Fahrradfahrer verletzte sich dabei leicht im Gesicht. Am Audi entstand ein Schaden von ca. 750 Euro und am Fahrrad von ca. 50 Euro.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT