SWR lehnte Sonder­sendung vor anstehender Flut im Ahrtal ab

0
520
Jörg Burkhardt, der Zauberer und Magier, der beim „Supertalent 2020“ abräumte, hat eine ungewöhnliche Hilfsaktion gestartet: Seine Idee war, dass Menschen mit einer Spende von 5 Euro monatlich per Dauerauftrag den Wiederaufbau von zerstörten Häusern mitfinanzieren könne. Bisher sind es fast ein halbes Hundert solcher „5-Euro-Häuser“. Burkhardt ist auch Schirmherr der Gothaer "Helping Angels". Foto: privat


Gotha (red, 5. Februar). Der Walldorfer Mediendienst turi2.de berichtete heute, dass der SWR eine Sonder­sendung über die Hochwasser­gefahr im Ahrtal im Sommer 2021 nur Stunden vor dem Unglück abgelehnt habe.
Das sagte demnach der Meteorologe Karsten Schwanke vor dem Untersuchungs­ausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags aus.
Er habe am 14. Juli Stunden vor der Katastrophe in der Redaktion von „SWR Aktuell“ angerufen und eine Sonder­sendung mit dem Hinweis „in der Eifel werde es schlimm“ angeboten. Eine Offerte, die er nie zuvor gemacht habe.
Der Sender habe mit Blick auf die reguläre Wetter­vorhersage kurz vor der „Tagesschau“ abgelehnt.
Schwanke moderierte an dem Abend zwar das „Wetter vor 8“, in der Sendung sei aber „nicht die Möglichkeit für intensive Warnungen“ gewesen.


weiterlesen auf turi2.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT