Aus dem Polizeibericht vom 19. Juli

0
323
Foto: msb Kommunikation

Volltrunken am Steuer
Gotha. Mit 2,21 Promille am Steuer ihres Pkw wurde am gestern um 7.30 Uhr eine 67-Jährige in der Gartenstraße gestoppt. Zuvor war die Opelfahrerin durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen. Es wurde in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Hänger macht sich selbstständig
Apfelstädt. Ein 45-Jähriger fuhr am Freitagmittag mit seinem Mercedes samt leerem Hänger auf der Wanderslebener Straße durch den Ort. Beim Umfahren einer Mittelinsel kam der Hänger ins Schleudern und löste sich vom Pkw, stieß gegen einen Verteilerkasten und einen Kastanienbaum. Der Schaden beläuft sich auf 1.600 Euro.

Mit der BMW gestürzt
Waltershausen. Ein Kradfahrer vergaß am Freitagnachmittag seinen Motorradständer einzuklappen. Als der 53-Jährige von einer Tankstelle auf die Eisenacher Landstraße auffuhr, stürzte er und rutschte anschließend gegen einen geparkten Pkw Audi eines 73-Jährigen. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine  BMW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf 7.500 Euro.

E-Scooter-Pilot unter Drogen und mit Fahne
Gotha. Am Freitag um 08.40 Uhr wurde ein 45-jähriger E-Scooter-Fahrer in der Oststraße kontrolliert. Er wurde positiv auf Drogen getestet. Zudem hatte er 0,63 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei Gotha weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für die Nutzung von E-Scootern die gleichen Promillegrenzen wie bei anderen Kraftfahrzeugen gelten und sie auch nicht unter dem Einfluss von sonstigen berauschenden Mitteln geführt werden dürfen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT