Aus dem Polizeibericht vom 20. Juli (aktualisiert 18 Uhr)

0
234

Bekloppte unterwegs
Bad Tabarz. Zwei Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht gegen 0.15 Uhr einen weißen Ford Fiesta und einen grauen VW Jetta in der Reinhardsbrunner Straße. Am Ford wurden drei Reifen zerstochen und der Lack auf der Beifahrerseite zerkratzt, der VW am Heck. Die Täter wurden durch einen Zeugen beobachtet und liefen anschließend in Richtung Innenstadt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Informationen zu den beiden Tätern geben können. Hinweise werden unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0165799/2020 entgegengenommen.

Briefkasten gesprengt
Herrenhof. Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Samstag den Briefkasten eines Einfamilienhauses in der Nauendorfer Straße. Eine Anwohnerin hörte gegen 2.25 Uhr einen lauten Knall. Der Briefkasten wurde nach bisherigen Erkenntnissen gesprengt. Die Schadenshöhe wird auf 400 Euro geschätzt. Wer in der besagten Nacht Verdächtiges wahr nahm, wird gebeten, die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0164543/2020 zu informieren.

Zündeln am Papiercontainer
Ohrdruf. Unbekannte zündeten in der Nacht zu Samstag den Inhalt eines Papiercontainers in der Gothaer Straße an. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht geschädigt noch gefährdet. Die Polizei bittet Zeugen, die gegen Mitternacht Verdächtiges wahr nahmen, dies unter 03621 -781124 und der Bezugsnummer 0164496/2020 der Polizei mitzuteilen.

Fratzenmasken überfallen Spielothek
Gotha. Zwei Unbekannte hielten sich heute gegen 0.10 Uhr im Hinterhof einer Spielothek in der Hersdorfstraße auf und forderten bei einer 52-jährigen Mitarbeiterin, nachdem sie die Tür öffnete, Bargeld. Die Täter flüchteten mit Bargeld in bisher nicht bezifferter Höhe in unbekannte Richtung. Personen wurden nicht verletzt. Die Täter trugen „Fratzen“-Masken, waren dunkeln gekleidet und hatten nicht-deutschen Akzent. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise unter der Telefonnummer 03621 781124 und der Hinweisnummer 0165441/2020 geben können.

Flucht vor Polizei mit Fahne, unter Drogen und im geklauten PKW 
Gotha. Gestern wollten Polizeibeamte gegen 23.40 Uhr den Fahrer eines Pkw Renault in der Huttenstraße kontrollieren. Der jedoch floh und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in die Mönchelsstraße, Querstraße, entgegen der Fahrtrichtung die Schwabhäuser Straße, über den Fußweg auf dem Vorplatz des Neuen Rathauses und konnte schlussendlich in der Justus-Perthes-Straße gestoppt werden. Am Steuer saß ein 25-jähriger Mann, der keine Fahrerlaubnis hatte, betrunken war und auch im Drogenrausch. Eine Überprüfung des Pkw ergab zudem, dass der gestohlen war. Frische Unfallschäden, die von der Überquerung des Rathaus-Vorplatzes stammten, gab es auch. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und im Gewahrsam genommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und abgeschleppt. Gegen den Fahrer wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

…bei „Rot“ bleibe steh’n…
Gotha. Ein 67-Jähriger fuhr gestern gegen 13.20 Uhr mit seinem Audi auf der Enckestraße in Richtung Stadtzentrum. Ein 57-Jähriger kam mit seinem Audi aus Richtung Salzgitterstraße auf der Stielerstraße. Nach bisherigen Erkenntnisstand fuhr der 67-Jährige trotz roter Ampel in die Kreuzung von Encke- und Stielerstraße. Es kam zum Crash, wobei sich der 57-jährige Audi-Fahrer leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten mit Abschleppdiensten geborgen werden.

Berauscht in Kontrolle gerauscht
Hochheim. Auf einem Wirtschaftweg zwischen Goldbach und Hochheim kontrollierten Polizeibeamte einen Pkw Ford. Der 18-jährige Fahrer zeigte körperliche Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT