Münchner baut Bahnhof in Gräfentonna um

0
1532

Heute ist vielen kleinen Bahnhöfen das Leben entwichen, und wenn es ganz schlimm kommt, künden zerborstene Fensterscheiben von nahendem Verfall. Doch das Bahnhofshäuschen in Gräfentonna hatte doppelt Glück: Ein Münchener Unternehmensberater verguckte sich in das romantische Gemäuer und erkor es samt Güterschuppen zum Wunsch-Domizil für Freizeit und den späteren Ruhestand, schreibt Wolfgang Tunze in der FAZ unter dem Titel „HiFi mit Retro-Charme“ …

weiterlesen

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT