Aus dem Polizeibericht vom 3. September (Stand 15.45 Uhr)

0
303

Renault brannte
Bad Tabarz. Heute Vormittag fing ein Renault Clio auf einem Tankstellengelände in der Waltershäuser Straße aus bisher ungeklärter Ursache Feuer. Der 48-jährige Fahrer war gerade im Begriff, an seinem Fahrzeug den Luftdruck zu überprüfen, als es im Frontbereich begann, zu brennen. Mitarbeiter der Tankstelle handelten schnell und konnten den Brand zügig löschen, sodass keine Gefahr für Personen bestand. An dem Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Diebesbande rannte
Gotha. Gestern Nachmittag konnten Mitarbeiter des Kauflands drei Männer stellen, die im Verdacht stehen, zuvor Ladendiebstähle begangen zu haben. Die Tatverdächtigen im Alter von 20, 21 und 23 Jahren betraten das Geschäft gegen 14.45 Uhr, nahmen offenbar verschiedene Waren im Gesamtwert von rund 250 Euro aus den Auslagen und verstauten sie in ihren Rucksäcken beziehungsweise Jackentaschen. Anschließend trennten sie sich und wollten den Markt auf unterschiedlichen Wegen verlassen. Zwei Tatverdächtige wurden noch im Geschäft gestellt, der Dritte wurde verfolgt und konnte schließlich auch festgehalten werden. Hinzugezogene Polizeibeamte brachten zwei Tatverdächtige zur Durchführung polizeilicher Maßnahmen auf die Dienststelle.

Gesucht sind Unbekannte
Gotha. Gestern betraten zwei Unbekannte gegen 15.10 Uhr den Hof einer Schule in der Clara-Zetkin-Straße. Sie suchten einen 13-Jährigen auf. Laut Zeugenaussagen soll einer der Unbekannten den Jungen zu Boden geworfen und geschlagen haben. Dann soll er vom 13-Jährigen abgelassen haben und sich mit einem Kind vom Schulhof entfernt haben. Die Unbekannten stiegen in einen BMW, vermutlich der 5er-Reihe, und fuhren in unbekannte Richtung. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und Abläufen der Tat aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Hinweise, die den Tatablauf oder die Identität der Unbekannten näher beschreiben können, werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0204911/2020 entgegengenommen.

Schwerverletzter Fußgänger
Gotha. Gestern gegen 11.15 Uhr zog sich ein 83-jähriger Fußgänger in der Oststraße schwere Verletzungen zu. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand wollte eine Hyundai-Fahrerin vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes nach links auf die Oststraße in Richtung Seebergstraße fahren. Der 83-Jährige unmittelbar im Bereich des Pkw stürzte aus bisher ungeklärten Gründen und verletzte sich schwer. Ob es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw der 37-jährigen Fahrerin kam, ist momentan Gegenstand der Unfallermittlungen. Hierzu sucht die Polizei Gotha Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Hergang machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0204243/2020 entgegengenommen.

Geklautes Rad, Drogen und ein Springmesser
Gotha. Polizeibeamte kontrollierten gestern gegen 23.45 Uhr eine Gruppe Deutscher im Mühlgrabenweg. Sie hatten ein Fahrrad dabei, das offenbar kurz vorher von einem 20-Jährigen am ehemaligen ZOB gestohlen worden war. Bei einer 19-Jährigen wurden ein Springmesser und Drogen gefunden. Das Fahrrad wurde sichergestellt, das Springmesser und die Drogen beschlagnahmt. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren gegen die 19-Jährige und den 20-Jährigen ein.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT