Aus dem Polizeibericht vom 8. Januar

0
376
Die Landespolizeiinspektion in Gothas Schubertstraße. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 8. Januar, Stand 9 Uhr)

Mit Drogen am Steuer
Friedrichroda. Gestern gegen 23.30 Uhr wurde ein 30 Jahre alter BMW-Fahrer in der Otto-Jäger-Straße kontrolliert. Ein Drogentest war positiv, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Die Polizisten untersagten dem 30-Jährigen die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn ein.

Schwer verletzter 21-jähriger
Goldbach. Gestern gegen 14.30 Uhr zog sich ein 21-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zu. Er fuhr mit seinem Renault von Goldbach nach Eberstädt, als er plötzlich ins Schleudern geriet. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Für die Zeit der Bergung und Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

84-jährige fällt nicht auf Telefonbetrüger rein
Neudietendorf. Betrüger versuchen, mit einer neuen Betrugsmasche am Telefon ihre Opfer um hohe Geldsummen zu bringen. Dabei wird vorgegeben, ein Angehöriger befände sich mit einer schweren Covid-19-Infektion im Krankenhaus und benötige teure Medikamente aus dem Ausland. Heute riefen Unbekannte eine 84-Jährige an und verlangten Geld im unteren fünfstelligen Bereich, um entsprechende Medikamente damit zahlen zu können. Der Anrufer gab sich als ein „Professor Weber“ aus und fragte des Weiteren nach Wertgegenständen im Haus der Seniorin. Die Frau wurde stutzig und rief die Polizei. Zu einer Geldübergabe kam es nicht.
Die Polizei befürchtet, dass diese als „Schockanruf“ bekannte Strategie in der Pandemie verstärkt zur Anwendung kommen wird.

Fiat brannte ab
Gotha. Heute gegen 10.30 Uhr geriet ein Fiat älteren Baujahrs in der Eisenacher Straße aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, Personen wurden nicht verletzt. Ein technischer Defekt ist derzeit nicht auszuschließen.

Scheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht
Gotha. Die Polizei Gotha sucht Zeugen zu einer Sachbeschädigung gestern gegen 17.30 Uhr in der Dr.- Wilhelm-Külz-Straße. Ein Unbekannter, ca. 180 cm groß mit dunkler Bekleidung, soll umhergeschrien und vor die Glasscheibe einer Wohnhaustür geschlagen haben. Die Glasscheibe ging zu Bruch, der Mann flüchtete in Richtung Bahnhofstraße. Er soll eine Handverletzung gehabt haben. Wer hat den Täter beobachtet oder kann Angaben zu dessen Identität machen? Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0003877/2021 entgegen.

Mit Fahne und unter Drogen unterwegs
Gotha. Polizeibeamte stellten gestern Abend bei zwei Verkehrsteilnehmern mutmaßliche Drogen- beziehungsweise Alkoholbeeinflussungen fest:
Die Beamten kontrollierten gegen 19.15 Uhr in der Gleichenstraße einen 55 Jahre alten Citroen-Fahrer und führten einen Atemalkoholtest mit ihm durch. Dieser ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Dem Mann wurde zu Beweiszwecken Blut im Krankenhaus abgenommen und sein Führerschein sichergestellt.
Ein 20 Jahre alter Audi-Fahrer war gegen 23 Uhr in der Eisenacher Straße unterwegs und wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogentest war positiv. Auch ihm wurde im Anschluss Blut abgenommen. Die Beamten leiteten entsprechende Verfahren gegen beide Verkehrsteilnehmer ein.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT