Mann wirft Silvesterknaller in Richtung Kinder

0
554

Im Landkreis Gotha musste die Polizei in den letzten Tagen drei Mal wegen Betrunkenen ausrücken:

In Haina störte einem 68-jährigem Anwohner das laute Spielen von Kindern. Daraufhin öffnete er Donnerstag die in den frühen Abendstunden das Fenster und warf einen Silvesterknaller auf den Rasen. Die Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren saßen auf einer Grundstücksbegrenzung seines Wohnhauses. Der Silvesterknaller verfehlte die Kinder zum Glück und entzündete auf der Rasenfläche. Der 68-Jährige stand unter dem Alkoholeinfluss von rund 2,3 Promille. Gegen ihn wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Am Freitagabend wurde in Gotha kurz nach 21 Uhr ein 43-jähriger PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die entscheidende gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab 0,50 Promille. Auf den Fahrer kommen ein Fahrverbot und mindestens 500 Euro Strafe im Rahmen eines Bußgeldverfahrens zu.

Ebenfalls am Freitag kurz vor 22 Uhr wurde in der Gleichenstraße ein Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die rechtlich zulässige Alkoholisierung war mit der Feststellung von 2,15 Promille bei dem 34-jährigen Radfahrer weit überschritten. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (ms)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Inspektionsdienst Gotha
Telefon: 03621/781124
E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT