Polizeibericht Gotha

0
318
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Die Polizei informiert:

Ermittlungen nach Fahrraddiebstahl
Am Dienstag, dem 02.03.2021, zwischen 09.30 Uhr und 18.00 Uhr entwendeten Unbekannte zwei Fahrräder aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Südstraße in Ohrdruf. Die Täter gelangten in den Kellerbereich und stahlen die beiden Fahrräder der Marke Ghost in den Farben Rot und Blau. Der Wert des Diebesguts liegt im unteren vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0047986/2021) zu melden.

Gefälschten Führerschein festgestellt
Polizeibeamte haben am Dienstagmittag des 02.03.2021 bei der Kontrolle einer 23 Jahre alten Ford-Fahrerin einen offenbar gefälschten Führerschein ausgehändigt bekommen. Die Polizisten kontrollierten die Frau gegen 12.00 Uhr in Gotha in der Brunnenstraße und stellten an ihrem Dokument Fälschungsmerkmale fest. Der Führerschein wurde sichergestellt und der 23-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Sie erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren.

Trotz körperlicher Mängel am Steuer
Am Dienstag, dem 02.03.2021, gegen Mittag hat ein 76 Jahre alter VW-Fahrer offenbar einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Mann war gegen 13.00 Uhr in der Axel-Beckord-Straßein Hörselgau unterwegs und stieß gegen eine dort befindliche Schranke, an der entsprechender Sachschaden entstand. Anschließend entfernte sich der Mann von der Unfallstelle, konnte jedoch im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen identifiziert und angetroffen werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der 76-Jährige den Unfall auf Grund körperlicher Mängel verursacht, weshalb ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Ausfallerscheinungen auf Grund Alkoholbeeinflussung
Polizeibeamte haben am Dienstagabend des 02.03.2021 bei einem 70 Jahre alten Ford-Fahrer eine mutmaßliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Die Beamten kontrollierten den Mann gegen 20.00 Uhr auf der B7 am Abzweig nach Pferdingsleben. Es ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stehen könnte, da er deutliche Ausfallerscheinungen zeigte. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,1 Promille, im Anschluss folgte die Blutentnahme im Krankenhaus. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des 70-Jährigen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn ein.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT