Blue Volleys: Beim Heimspiel den Schwung nutzen

0
161
So sehen Sieger aus. Archivfoto: Blue Volleys/wm

Gotha (red/wm, 12. November). Die Blue Volleys Gotha empfangen in der 2. Bundesliga Süd am Sonnabend den Dentalservice Gust VC Dresden. Die Partie, die leider ohne Zuschauer ausgetragen werden muss, beginnt um 19 Uhr.

Den Schwung aus den gewonnenen Spielen in Leipzig und Freiburg mitnehmen und wieder punkten, ist dabei das erklärte Ziel von Mannschaft und Trainer Kronseder.

Der sieht seine Mannschaft durchaus als Favorit und will die 3 Punkte unbedingt in Gotha behalten.

„Ich bin momentan in der guten Situation, dass ich auf allen Positionen Alternativen auf der Bank habe, die jederzeit neue Impulse setzen können. Wir unterschätzen Dresden keinesfalls, dennoch hoffe ich auf einen Sieg. Wir haben in den letzten Trainingseinheiten intensiv an der Abstimmung im Zuspiel gearbeitet, weil es da zuletzt ein paar Probleme gab. Aber nun steht uns im Zuspiel auch endlich wieder Anselm Rein, nach dessen Teilnahme an der U20-EM und anschließender Erkrankung, zur Verfügung, so dass ich höchstwahrscheinlich wieder meinen Platz auf der Trainerbank einnehmen kann.“

Zu Beginn der Saisonvorbereitung gab es bereits ein Treffen beider Teams. Anfang September siegten die Blue Volleys da mit 3:1. Ansonsten liegen die Punktspielbegegnungen beider Vereine schon eine Weile zurück. In der Aufstiegssaison der Gothaer 2017/18, damals noch in der 3. Liga, gewannen die Thüringer beide Spiele. Noch länger zurück liegen die letzten Bundesligatreffen beider Mannschaften. In der Spielzeit 2009/10 gab es in der 2. BL Süd jeweils Heimsiege.

Danach trennten sich die Wege. Der VC Gotha stieg in die 1. Bundesliga auf. Nach dem Insolvenz bedingten Abstieg zwei Jahre später, folgten ihnen die Sachsen in die höchste Spielklasse. Doch auch Dresden musste sich zwei Jahre später aus finanziellen Gründen aus der 1. Bundesliga verabschieden und sich, wie die Gothaer auch, in den Folgejahren wieder nach oben arbeiten. Das gelang in der Vorsaison. Da man bei Abbruch der Saison in der 3. Liga noch theoretische Chancen auf den Aufstieg hatte, beschied die DVL einen Aufstiegsantrag der Gäste positiv.

In dieser Spielzeit startete der Aufsteiger mit einem Sieg über Mainz und sorgte mit einer knappen 2:3-Niederlage beim Spitzenreiter Mimmenhausen für ein großes Achtungszeichen. Mit 2 Siegen und 7 Punkten liegen die Sachsen derzeit auf dem 10. Tabellenplatz.

Der VC Dresden setzt dabei auf eine sehr junge Mannschaft, mit vielen Spielern aus der eigenen Nachwuchsabteilung, die sich um die beiden Erstliga erfahrenen Heymann (MB) und Kross (AA) schart.

Angesichts des Derbycharakters der Begegnung ist mit einem intensiv und emotional geführten Spiel zu rechnen. Leider ohne Zuschauerkulisse auf den Rängen, die einem solchen Spiel normalerweise den richtigen Rahmen geben.

Aber immerhin kann das Spiel im Livestream auf www.sporttotal.tv ab kurz vor Spielbeginn verfolgt werden.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT