Hohlfeld: „Gotha wird Königsetappe“

0
836
Von links; Oberbürgermeister Knut Kreuch, Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Kaschek und Tour-Chefin Vera Hohlfeld. Foto: Lutz Ebhardt

Am Samstag, dem 2. Juni 2018, wird in Gotha die 6. Etappe der 31. Internationalen LOTTO Thüringen Ladies Tour 2018 – „Rund um Gotha“ ausgetragen. Die Etappe wird mit einem 137,3 km langen Straßenrennen vollzogen, das um 14 Uhr auf dem Hauptmarkt gestartet wird.

Die Teilnehmerinnen werden nach dem Startschuss zunächst die deftige Steigung der Wasserkunst absolvieren. Auch in diesem Jahr wird das Peloton dann über eine der steilen Auffahrten das Schloss Friedenstein vom Nordtor zum Südtor durchfahren. Weiter entlang der Park- und Puschkinallee, Reinhardsbrunner-, Waltershäuser- und Krusewitzstraße erfolgt der „Scharfe Start“ zur Etappe am Verkehrskreisel ausgangs Gotha-Sundhausen, bevor sich die Fahrerinnen samt Begleitkonvoi auf einen Rundkurs Richtung Inselsberg durch den Landkreis Gotha, Schmalkalden-Meiningen und den Wartburgkreis begeben.

Die 1. Runde führt durch die Orte Leinatal, Wahlwinkel, Hörselgau, Fröttstädt, Teutleben, Mechterstädt, Sättelstädt, Sondra, Schwarzhausen, Fischbach, Bad Tabarz, Inselsberg, Brotterode, Kleinschmalkalden über den Heuberg nach Friedrichroda, Ernstroda, Cumbach, Leina Wahlwinkel, Hörselgau, Teutleben über Weingarten, Brüheim und Goldbach zurück nach Gotha. Hier treffen die Fahrerinnen gegen 16.50 Uhr auf dem Hauptmarkt ein und durchqueren die Gothaer Innenstadt wieder über die Wasserkunst. Diesmal biegt der Tross jedoch in die Lindenauallee ein und begibt sich erneut in Richtung Kreisel Sundhausen.

Die zweite Runde verläuft innerstädtisch analog der 1. Runde aber ohne Überquerung des Inselsberges. Am Ende der 2. Runde kommen die Fahrerinnen wieder über die Goldbacher Straße in die Innenstadt. In Höhe der Stadthalle wird die „Flame Rouge“, die Markierung für die letzten 1.000 Meter bis zur Ziellinie, positioniert. Über den Bertha-von-Suttner-Platz, durch die Bürgeraue und Fritzelsgasse wird dann zum Tagessziel auf den Hauptmarkt gesprintet. Mit dem ankommen der Fahrerinnen wird zwischen 17.50 Uhr und 18.00 Uhr gerechnet. Die Siegerehrung für diese Etappe erfolgt gegen 18.15 Uhr auf der Bühne am Rathaus.

Tour-Chefin Vera Hohlfeld freut sich besonders, dass es nun endlich möglich war, erstmals den Inselsberg auf der Gotha-Strecke unterzubringen. Außerdem ist es die vorletzte Etappe der Rundfahrt. „Deswegen ist Gotha in diesem Jahr für mich die Königsetappe“, so Hohlfeld.

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion „Rundfahrstädte aktiv“ – Radeln für einen guten Zweck – zu beteiligen. Auf der mittleren Insel des Gothaer Hauptmarktes stehen in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr dafür zwei Ergometer bereit. Die drei Etappenorte, die die meisten Kilometer geradelt sind, erhalten Geldpreise. Die Stadt Gotha würde sich über einen dieser begehrten Plätze freuen und das Preisgeld dem Kinder- und Jugendtreff „Zelle“, Werner-Sylten-Straße für die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen lassen.

Die Stadt Gotha bedankt sich ganz herzlich bei den Gothaern für das rege Interesse an der Unterstützung der Tour! Allein aus der Bevölkerung haben sich 17 Gothaerinnen und Gothaer für die Absicherung der Strecke in der Gothaer Innenstadt als Streckenposten gemeldet. Aus dem Gothaer Bierfassheberverein, dem FSV Wacker 03 Gotha und der Stadtwerke Gotha GmbH bekommt die Stadt Gotha mit weiteren 14 Freiwillige.

Internationale LOTTO Thüringen Ladies Tour 2018

Mit Energie durch Gotha: Stadtwerke Gotha GmbH unterstützt den Etappenort
Die offizielle Urkunde zum Gothaer Etappenortvertrag der diesjährigen „Internationalen LOTTO Thüringen Ladies Tour“ übergab am heutigen Donnerstag, 17.05.2018, der Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH Norbert Kaschek im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Gotha Knut Kreuch an die Geschäftsführerin der T.RF Thüringer Sportmarketing GmbH Vera Hohlfeld im Gothaer Rathaus. Die Stadtwerke Gotha GmbH unterstützt das internationale Sportereignis vor Ort.

Am 02. Juni 2018 zeigt sich die Residenzstadt wieder sportlich, wenn die Tour mit den Spitzen-Rennradlerinnen zum fünften Mal um und durch Gotha führt. Los geht es am Samstag um 14 Uhr in Gotha am Oberen Hauptmarkt, wo die Radlerinnen auch durch das Ziel fahren werden. Die insgesamt 20 Profiteams treten an diesem Tag für 137 km fest in beide Pedale, da die anspruchsvolle Rundfahrt auch über den Inselsberg führt. In der Zieleinfahrt werden die internationalen Rennradlerinnen begeistert von den Zuschauern erwartet. Die Siegerinnen der Etappe werden dann ab 18 Uhr von der Beigeordneten der Stadt Gotha, Marlies Mikolajczak und dem Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH Norbert Kaschek geehrt. Mit einem bunten Bühnenprogramm und einer Menge Unterhaltung werden die Sportlerinnen gefeiert. Stadtwerke-Kunden erhalten zudem eine Gratis-Bratwurst bei Vorlage des Coupons aus dem Rathaus-Kurier.

„Wir freuen uns, dass wir eine Tour von solch internationalem Rang nach Gotha holen können. Als Stadtwerke sehen wir uns grundsätzlich in der Verantwortung, die Stadt Gotha bei solchen Veranstaltungen zu unterstützen. Unser Engagement geht dabei weit über den Sport hinaus – im Großen wie im Kleinen“, betont Norbert Kaschek. „Wir engagieren uns auch im kulturellen Bereich für große Veranstaltungen wie Ekhof-Festival und Barockfest für unsere Stadt. Wir fördern aber auch zahlreiche kleinere soziale Projekte, Feste und die Arbeit unserer Sportvereine“, erklärt der Geschäftsführer weiter.

Die gesamte Radrundfahrt, die durch verschiedene Thüringer Orte verläuft, findet vom 28.05.-03.06.2018 statt.

 

„Gotha adelt“-Trikot für die Beste Amateurfahrerin der LOTTO Thüringen Ladies Tour 2018

Wenn am 28. Mai 2018 in Schleusingen der Startschuss zur 31. LOTTO Thüringen Ladies Tour fällt, kämpfen die Rennfahrerinnen nicht nur um die Etappensiege und das Gelbe Trikot für die Gesamtführende, sondern auch um verschiedene Wertungstrikots. Seit 2015 gibt es das violett-gold-weiße „Gotha adelt“-Trikot, das die Dachmarke der KulTourStadt Gotha GmbH für das Stadtmarketing repräsentiert. Das Trikot wird täglich jener Fahrerin überreicht, die sich auf der vorangegangenen Etappe als „Beste Amateurfahrerin“ im hochkarätigen Teilnehmerinnenfeld der Rundfahrt behauptet hat.

Bis zum Finale in Gotha wird das „Gotha adelt“-Laibchen in allen Etappenstädten bei der Siegerehrung überreicht und wirbt auf besondere Art für die Residenzstadt und ihre preisgekrönte Dachmarke. Das äußerst sehenswerte Führungstrikot ist einem Sponsoring der Stadtwirtschaft Gotha GmbH zu verdanken, die damit zum vierten Mal in Folge die überregionale Bewerbung der Gothaer Stadtmarke unterstützen möchte.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT