5. Mai ist Welt-Passwort-Tag: „qwertz“ ist keine gute Idee…

0
376
Passwörter sollten niemals zu leicht zu knacken sein. Grafik: Gerd Altmann auf Pixabay

Kontoschutz durch starke Passwörter – der 5. Mai ist Welt-Passwort-Tag

Gotha (red, 5. Mai). Heute ist der Welt-Passwort-Tag. Die Kreissparkasse Gotha wolle deshalb ihre Kunden daran erinnern, wie wichtig es ist, starke und sichere Passwörter zu verwenden. Die Sicherheit sei ein wesentliches Thema, gehe es um die Verwaltung von Finanzen, und dies beginne mit der Passworterstellung.

Gerade beim Online-Banking spielten Passwörter eine große Rolle. Viele Menschen wählten immer noch einfache Passwörter wie „1234“, „Passwort“ oder das eigene Geburtsdatum. Diese seien leicht zu erraten und zu knacken. Die Kreissparkasse Gotha empfehle stattdessen Passwörter aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen von mindestens acht Zeichen Länge zu erstellen.

Eine weitere wichtige Sicherheitsmaßnahme sei, Passwörter regelmäßig zu ändern, um eine unbefugte Nutzung zu verhindern. Die Kreissparkasse Gotha empfehle, Passwörter alle drei Monate zu ändern und für verschiedene Anwendungen unterschiedliche Passwörter zu verwenden.

Die Kreissparkasse Gotha warnte davor, Passwörter mit anderen Personen zu teilen oder sie auf unsicheren oder öffentlich zugänglichen Computern zu speichern.

Ebenso weise die Kreissparkasse Gotha darauf hin, dass Mitarbeiter der Kreissparkasse bei Kundenkontakten niemals Passwörter oder PIN/TAN abfragten: „Geben Sie niemals Passwörter oder TANs weiter. Wenn Personen angerufen werden oder per Mail oder App nach Passwörtern oder anderen Authentifizierungen gefragt werden, handelt es sich definitiv nicht um einen Kontakt mit der Kreissparkasse. Dann sind kriminelle Täter am Werk, die unberechtigten Zugang zu Konten der Kunden erlangen wollen. Diesen Kontakt sollte man sofort abbrechen“, rät Jörg Krieglstein, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Gotha.

Kunden, die unsicher sind, ob eine Kontaktaufnahme durch die Kreissparkasse erfolgt ist, können dies durch einen telefonischen Anruf unter 03621-2210 klären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT