Ab Juli: In Schulen Testangebot statt Testpflicht

0
260
Maßnahmen zur Coronavirus-Bekämpfung: Selbst durzuführender Nasenflügeltest, Covid-19 Schnelltest

Erfurt (red, 29. Juni). Um die Schulpflicht umfassend durchzusetzen, werde nach der neuen Verordnungslage, die am 1. Juli veröffentlicht wird, die Testpflicht an Thüringer Schulen ab Juli bis auf Weiteres zum Testangebot. Damit bestehe auch weiterhin ein engmaschiges Netz, um Infektionen frühzeitig zu erkennen. Das erklärte Bildungsstaatssekretärin Julia Heesen bei ihrer Visite im Logistikzentrum des Thüringer Testsystems an Schulen.

Sie wurde begleitet von Jörg Geibert, der Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbands Thüringen, der ergänzte: „In seiner Rolle als nationale Hilfsgesellschaft unterstützt das DRK die Behörden in den Bereichen Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Mit unseren haupt- und ehrenamtlichen Unterstützungsstrukturen sind wir gut vorbereitet, jederzeit für die Bürgerinnen und Bürger in den Hilfseinsatz zu gehen. Daher war es uns zugleich Verpflichtung als auch ein großes Bedürfnis, mit der Verteilung der Testkits und Masken an Schulen und Kindergärten einen weiteren wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Pandemie zu leisten.“

Der bestehende Vertrag mit dem Thüringer Roten Kreuz wird angesichts der fortdauernden Pandemie verlängert.

 

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT