Bundeswehr unterstützt das Gesundheitsamt

0
346
Foto: Landratsamt Gotha

Gotha (red/aw, 6. Januar). Seit Jahresanfang unterstützt die Bundeswehr mit vorerst fünf Soldatinnen und Soldaten das Gesundheitsamt des Landkreises Gotha bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Frauen und Männer in Uniform helfen bei der Kontaktnachverfolgung.

Das Kreisgesundheitsamt erwartet nach dem durch Feiertage und Jahreswechsel bedingten geringeren Analyseaufkommen der Labore nun einen spürbaren Anstieg der Positivbefunde.

Da jeder neue Indexfall mehrere, schlimmstenfalls eine zweistellige Anzahl von Kontaktpersonen nach sich zieht, ist die personelle Verstärkung durch die Bundeswehr bereits vorausschauend angefordert worden.

Vorerst ist die Unterstützung bis Ende Januar geplant. „Hier macht sich die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kreisverbindungskommando bezahlt“, hebt Landrat Onno Eckert dankend hervor. Hauptmann d. R. Rodny Klaiß, der als Verbindungsoffizier an jeder Lageberatung des Landrates teilnimmt, hat über den Jahreswechsel den Hilfeleistungsantrag zum Erfolg geführt.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT