Gymnasium Gleichense Ohrdruf gewinnt 10.000 Euro

0
362
Ivonne Hofmann, Jan Gentzen (stellv. Schulleiter), Volker Rühl (Schulleiter), Andreas Döll und Uwe Kallenbach (beide DEVK-Versicherungen). Foto: Conny Möller

Ohrdruf (red, 8. Februar). Der zweite harte Lockdown in Deutschland zeigt erneut: Ohne ausreichende digitale Kenntnisse und die passende Ausstattung haben viele Kinder aktuell das Nachsehen. Besonders ältere Jugendliche sind darauf angewiesen, an virtuellem Unterricht teilnehmen zu können. Doch nicht nur die Schüler sind darauf oft nicht vorbereitet. Vielen Lehrern und Bildungseinrichtungen fehlt die nötige Ausstattung.

Um Bildungsstätten und Familien mit geringen finanziellen Möglichkeiten unter die Arme zu greifen, hat die DEVK in diesem Winter unbürokratisch angepackt. Im November konnten sich Schulen und Fördervereine für eine Spende über 10.000 Euro bewerben. Bundesweit haben über 4.800 Schulen und Vereine teilgenommen, davon aus Thüringen 185.

Gesucht. Gelost. Gefunden.
Ende 2020 hat die DEVK unter allen Bewerbern 200 Gewinner ausgelost. Auch das Gymnasium Ohrdruf konnte sich freuen: Ivonne Hofmann, selber Kundin bei der DEVK und Mutter eines Gymnasiasten erfreut: “Bei den derzeitigen Corona bedingten Einschränkungen hilft jeder Euro, um die technischen Möglichkeiten zu verbessern und so den Unterricht sicher zu stellen.

Uwe Kallenbach, DEVK-Berater aus Ohrdruf/Gräfenhain, hat Direktor Rühl und seinem DEVK-Berater Andreas Döll aus Ohrdruf nun persönlich gratuliert. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen überreichten sie einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro. Uwe Kallenbach: “Es ist ein tollen Gefühlt die Freude zu erleben, welche so eine unvorhersehbarer Scheck verbreitet. Das Geld hat das Gymnasium bereits Ende letzten Jahres erhalten und wird es künftig einsetzen für die Verbesserung der technischen Ausstattung.

Hintergrund:
Seit fast 135 Jahren legen Versicherte in Deutschland ihre Risiken des Alltags vertrauensvoll in die Hände der DEVK Versicherungen. Von Eisenbahnern für Eisenbahner gegründet kümmert sich die DEVK heute um bundesweit über 4 Millionen Kunden mit mehr als 15,1 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Insgesamt krempeln rund 6.000 Mitarbeiter die Ärmel hoch, um schnell und tatkräftig zu helfen. Zusätzlich sind die Sparda-Banken seit vielen Jahren verlässlicher Partner. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands viertgrößter Hausrat- sowie fünftgrößter Pkw- und siebtgrößter Haftpflichtversicherer.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT