Holter: Bußgeld für Eltern ungetesteter Schulkinder

0
470
Wegen der angedrohten Bußgelder wird dann auch Justitia zu tun bekommen. Foto: Thorben Wengert/pixelio.de

Erfurt (red, 2. September). Kurz vor Schuljahresbeginn sorgt Bildungsminister Helmut Holter für ein heißes Eisen: Eltern ungetesteter Schüler drohe künftig ein Bußgeld zwischen 60 Euro bis 250 Euro, kündigte er an.

Dies träfe nicht für Eltern geimpfter oder genesener Kinder zu. Geplant sei demnach, dass das Vergehen als Ordnungswidrigkeit eingestuft wird. Nach der 14-tägigen Testphase, die Holter einen „Sicherheitspuffer“ nannte, solle dann die Testpflicht nur in der höchsten Corona-Warnstufe 3 des Freistaates wieder angeordnet werden.

Ausschlaggebend für das Erreichen einer Warnstufe ist in Thüringen neben der Sieben-Tage-Inzidenz unter anderem auch die Belegung der Intensivbetten in Krankenhäusern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT