Mitarbeiter des Landratsamtes mit versetzter Arbeitszeit

0
408
Foto: Landratsamt Gotha

Gotha (red/aj, 18. Januar). Landrat Onno Eckert unterstützt den Appell des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, auch in der Arbeitswelt Kontakte zu minimieren, wo immer es geht.

Aus diesem Grund hat Onno Eckert mit dem Personalrat eine Vereinbarung getroffen, wonach ab heute (Montag, 18. Januar) auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes, wo immer es möglich ist, entweder im Homeoffice oder in versetzten Zeitkorridoren arbeiten.

In den Zeitkorridoren arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entweder von 5 Uhr bis 13.20 Uhr oder von 13.40 bis 22 Uhr, um die Kontaktmöglichkeiten im Amt deutlich zu senken. Diese Vereinbarung gilt vorläufig bis zum Monatsende.

Bürgeranliegen und Verwaltungsvorgänge können im Landratsamt auch weiterhin nur mit vorab vereinbarten Terminen erledigt werden. Termine können per E-Mail oder Telefon über die Sekretariate der zuständigen Ämter oder über die zentrale Einwahl des Landratsamtes 03621 2140 vereinbart werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT