OeTTINGER-Mitarbeiter unterstützen Schul-, Sport- und Freizeitprojekte

0
761
Strahlende Gewinner (von links): Dirk Stüber (Betriebsleiter Gotha) überreichte die Spendenschecks an Claudia Ritter (Versand), Sandro Ostermann (Abfüllung) mit Kindern und Jens Pflüger (Abfüllung). Foto: OeTTINGER

Gotha (red, 27. Januar). Wie abwechslungsreich ihr ehrenamtliches Engagement ist, zeigen die Gewinner der Mitarbeiterförderung am Standort der OeTTINGER Brauerei in Gotha. Claudia Ritter (Versand), Sandro Ostermann und Jens Pflüger (beide Abfüllung) sind die glücklichen Sieger, die ihren Gewinn von 2.500 Euro an die Erich-Kästner-Grundschule in Sundhausen, den Finsterberger Sportverein und an den Gothaer Bier- und Zeltverein e.V. spenden. So unterschiedlich die Institutionen und ihre Projekte auch auf den ersten Blick sind: Sie alle setzen sich für mehr Freude und Unterstützung im Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein.

Die Erich-Kästner-Grundschule Sundhausen wird mithilfe der OeTTINGER Spende in Höhe von 900 Euro eine Schul-Webseite erstellen. Claudia Ritter spendet an den Förderverein der Schule und ermöglicht so einen wichtigen Schritt in Richtung Digitales Klassenzimmer. Weitere 800 Euro fließen in die Kasse des Finsterberger Sportvereins. SandroOstermann freut sich, dass in der Abteilung Bogenschießen dank seiner Fördergelder neue Bögen, Zielscheiben, Pfeile und Pfeilfangnetze angeschafft werden. Auch beim Gothaer Bier- und Zeltverein gibt es Grund zum Jubeln: Die 800-Euro-Spende von Jens Pflüger wird in zukünftige Veranstaltungen investiert, damit auch nach Corona wieder auf Sport- und Sommerfesten gemeinsam gefeiert werden kann.

„Ich freue mich, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur in ihrem Job, sondern auch jenseits der Brauerei engagieren. Deshalb ist es mir eine Ehre, im Namen der gesamten Brauereigruppe diese Herzensangelegenheiten zu unterstützen. Wir halten alle zusammen, das hat uns bei OeTTINGER immer schon ausgezeichnet“, erklärt Dirk Stüber, Betriebsleiter Gotha, der die drei Schecks überreichte.

Über die Idee der OeTTINGER Mitarbeiterförderung
Wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren, dann ist das heutzutage keine Selbst- verständlichkeit mehr. Umso wichtiger ist es, dass die Arbeit von Ehrenamtlichen Beachtung und Wertschätzung findet. Diesem Gedanken folgendschenkt das Unternehmen pro Standort und pro Quartal 2.500 Euro an OeTTINGER Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich inVereinen und Organisationen engagieren. Diese Beträge kommen den ausgewählten Initiativen zugute.

Über OeTTINGER
Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die OeTTINGER Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier,Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund
1.050 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eineattraktive Preisgestaltung. OeTTINGER Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Der Umwelt zuliebe setzt die OeTTINGER Brauerei dabei auf schlichte Glas-Mehrweg-Gebinde. Das komplette Bier- Sortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT