NABU-Präsident erkundet naturverträglichen Ausbau der Windenergie

0
382
NABU Präsident zu Besuch auf dem "Windfeld Schwabhausen". Foto: Paweł Fijałkowski/Pexels

Jena/Schwabhausen (red/NABU, 28. März). NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger besucht am 30. März das „Windfeld Schwabhausen“. Das kündigte der NABU-Landesverband Thüringen an.

„Das ,Windfeld Schwabhausen`dürfte einer der wenigen Fälle in Deutschland sein, bei dem nachträgliches Abschalten von Windrädern zum Schutz besonders schlaggefährdeter Vögel ausgehandelt wurde. Für den NABU jedoch war das Durchsetzen der Abschalttermine ein zäher Kampf mit viel Öffentlichkeitsarbeit und Gesprächen mit der UnterenNaturschutzbehörde“, begründet Martin Schmidt, der Landesvorsitzender des NABU Thüringen, diese Auswahl.

NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger, der eine Frühlingsreise durch Thüringen absolviert, wolle sich mit lokalen Akteuren wie Ronald Bellstedt, dem Kreisvorsitzenden des NABU Gotha, vor Ort über die aktuelle Situation zum Schutz der Vogelwelt auszutauschen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT