Luchs mehrfach bei Nordhausen gesehen

0
860
Luchs bei Nordhausen. Videostandbild: Maik Engelhardt

Jena (red, 8. Januar). In den zurückliegenden Wochen wurden dem NABU Thüringen immer wieder Luchssichtung aus den Waldgebieten um Nordhausen gemeldet.

Bereits im Oktober erhielten die Naturschützer vom Waldbesitzer Maik Engelhardt eine Aufnahme eines umherstreifenden Luchses. Mittlerweile wurde das Video durch das Kompetenzzentrum Wolf/Biber/Luchs beim Thüringer Umweltministerium als eindeutiger Nachweis bestätigt. Ein weiteres Video mit einem Luchs, auch von Maik Engelhardt vom 23. Dezember 2021, wird derzeit noch überprüft.

„Auf dem Video, das kurz vor Weihnachten aufgenommen wurde, ist eindeutig ein Luchs zu sehen. Vermutlich handelt es sich dabei um ein relativ junges Weibchen“, sagt Silvester Tamás, Koordinator des NABU-Luchsprojektes „PLAN P wie Pinselohr“ beim NABU Thüringen. „Künftig wollen wir mehr vergleichbare Daten aus der Bevölkerung nutzen, um uns ein umfassendes Bild von den Luchsvorkommen in Thüringen zu machen. Nur so können wir die Tiere besser schützen. Bislang ist der Flickenteppich von wenigen Luchsnachweisen und die Erkenntnislage zu den Lebensumständen von Luchsen im Grünen Herzen Deutschlands zu dürftig.“

Weitere Informationen und eine Plattform für Hinweise und Meldungen zu Luchsen hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT