Ab heute zu sehen: „Bücher bewegen“

0
266

Gotha (red, 10. April). Am 16. August 1647 beauftragte Herzog Ernst I. seinen Kammerdiener, aus Schweinfurt Bücher nach Gotha zu holen. Das war die Geburtsstunde der heutigen Forschungsbibliothek, die deshalb nun ihren 375. Geburtstag feiert.

Das macht sie mit einer Ausstellung namens „Bücher bewegen“. Die präsentiert erstmalig in einen Überblick über die auch wörtlich zu nehmende „bewegte“ Geschichte der Bibliothek von deren Gründung 1647 bis heute.

Zu sehen ist die Ausstellung im Spiegelsaal von Schloss Friedenstein Gotha ab heute und bis 19. Juni – jeweils dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zudem gibt es eine Jubiläumspräsentation im Internet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT