„Nacht der Fledermäuse“ in Hütscheroda

0
176
Großes Mausohr. Foto: Gaetano Fichera

Hütscheroda (red, 17. August). Am Wochenende lädt die Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld (Trägerin Wildtierland Hainich gGmbH) zur „Fledermausnacht“ in Hütscheroda ein.

Fledermäuse sind u. a. am Hainichrand und in den angrenzenden Siedlungen sehr aktiv. Sie nutzen die Nähe zum Wald, um ihre nächtlichen Jagdausflüge auf Insekten zu starten. „Uns erwarten Beobachtungen verschiedener Fledermausarten, wie z. B. Abendsegler, Mausohr oder Zwergfledermaus und es gibt viele spannende Informationen zu der Lebensweise und zum Schutz dieser Arten.“ erläutert Dr. Juliane Vogt (Leiterin der Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld)

Datum: Samstag, 20. August
Uhrzeit: 18.30 Uhr bis max. 23 Uhr
Ort: Wildkatzenscheune, Schlossstr. 4, Hörselberg-Hainich OT Hütscheroda

Ablauf/Details:
Start der Vorträge in der Wildkatzenscheune, anschließend Einfinden am Wildkatzengehege und Fang der Fledermäuse mittels Fangnetzen (Dauer ca. 4 Stunden)

An Verpflegung, angepasste Kleidung und eine Taschenlampe denken!

Die Veranstaltung richtet sich an Fledermausinteressierte (aufgrund der Uhrzeit Kinder ab ca. 6 Jahren)

Anmeldung:
Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung bis 19. August wird gebeten (telefonisch unter 036254 865180 oder per E-Mail unter info@wildkatzendorf.de).

Die Wanderung wird fachlich begleitet von Gaetano Fichera, Projektleiter und Mitarbeiter der Stiftung Fledermaus Thüringen, Dr. Lars Ludwig, Mitarbeiter der Natura 2000-Station Unstrut-Hainich/Eichsfeld (Trägerin Wildtierland Hainich gGmbH) und Vivien Berg, Mitarbeiterin der Station.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT