Jeder Dritte gab Ohrdruf seine Stimme, aber…

0
406
Symbolfoto: 3D Animation Production Company auf Pixabay

Die Stadt Aken (Elbe) hat sich mit 37 % der Stimmen knapp gegen
Ohrdruf und Rodewisch durchgesetzt. Als Hauptpreis und großes
Dankeschön für alle freiwilligen Helferinnen und Helfer sendet der
MDR „Das MDR Frühlingserwachen – Die Show im Gewinnerort“ am 17. Mai
live vom Akener Marktplatz.

Mit Aktionsstart am 15. April haben hunderte freiwillige Helferinnen und Helfer an drei Samstagen in Folge im sächsischen Rodewisch, im sachsen-anhaltischen Aken und im thüringischen Ohrdruf bei einem großen Arbeitseinsatz ein Objekt in ihrem Heimatort verschönert, das ihnen besonders am Herzen liegt.

Das MDR-Publikum konnte bis zum 5. Mai telefonisch und online abstimmen, wer den Sieg des diesjährigen MDR Frühlingserwachens nach Hause holt. Dabei hat sich Aken als Kandidatenstadt für Sachsen-Anhalt mit 37 % der Stimmen durchgesetzt. Ohrdruf belegt
mit 33 % Platz zwei, Rodewisch mit 30 % den dritten Platz. Insgesamt sind online und am Telefon 92.723 Stimmen abgegeben worden.

Neben der Siegerprämie von 5.000 Euro kann sich der Ort nun am 17. Mai über eine große Liveshow freuen, zu der sich zahlreiche musikalische Stars angekündigt haben.

Ohrdruf kann sich mit 2.000 Euro Preisgeld trösten. Ohrdruf hatte am 29. April ein eindrucksvolles Zeichen für den Waldumbau gesetzt. Über 1.000 Menschen sind gekommen, um mehr als 16.000 Bäume auf den Kahlflächen des Stadtwaldes zu pflanzen, die der Borkenkäfer hinterlassen hat. Außerdem haben sie um den felsigen Lindenstein ein neues Ausflugsziel erschlossen – mit einem Skulpturenpfad aus Feen und Zwergen, einer Trollhütte und einer neuen Wanderrast.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT