Ein erfrischendes, absurdes Weltuntergangs-Kammerspiel

0
528
Foto: Dr. Bernd Seydel

„Vielen guten Menschen fliegt der Hut vom Kopf“ – ein erfrischend absurdes Weltuntergangs-Kammerspiel von Josef Maria Krasanovsky im Fundament vom art der stadt e. V. in Gotha am Freitag (9. Juni) und Samstag (10. Juni) – jeweils 20 Uhr

Gotha (red/bs, 5. Juni). Es hätte so schön ruhig sein können. Er hätte auf der abgelegenen Insel dem Weltuntergang entspannt entgegensehen können. Keine Worte, keine Gespräche, nur auf das Ende warten. Dazu etwas Musik, Sonne und Strand. Doch offenbar ist ein Weltuntergang noch nicht genug. Sie kommt. Sie hatte sich ebenfalls dieses Eiland ausgewählt – nicht ahnend, dass sie mit dieser Wahl nicht allein sei. Mit dieser Begegnung nimmt das ende seinen Lauf. Es kommt natürlich immer schlimmer, als man denkt. Wenn Denken unter diesen Bedingungen überhaupt noch geht. Das Theaterstück „Vielen guten Menschen fliegt der Hut vom Kopf“ von Josef Maria Krasanovsky ist eine höchst amüsante, skurrile, absurde Komödie über das Ende der Menschheit oder wie auch immer.

Am 9. Juni um 20 Uhr ist Premiere im Fundament vom art der stadt e. V. im Kulturhaus in Gotha. Am Samstag folgt eine weitere Vorstellung.
Unter der Regie von Christian Mark spielen Katja Rogner und Oliver Seidel.
Karten gibt es noch im Vorverkauf im Verein oder, falls noch Restkarten vorhanden sind, an der Abendkasse.

Mehr Informationen zum Stück findet man auf der Internetseite vom art der stadt e. V.:

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT