68. Stavenhagen-Wettbewerb

0
1320

Sarah Kotterba von der Kreismusikschule „Louis Spohr“ hat vergangenes Wochenende beim 68. Stavenhagen-Wettbewerb der Stadt Greiz das Prädikat „sehr gut“ in der Kategorie Sologesang errungen.

Die 17-Jährige trat mit einem Wettbewerbsprogramm mit Liedern und Arien von der Epoche des Barock bis hin zur Gegenwart, inklusive eines Liedes von Louis Spohr, an. Nach Auskunft der Musikschulleitung mussten zwingend eine Arie von Bach oder Händel sowie ein Lied von Franz Schubert in das Programm integriert werden. Den Teilnehmern zufolge war der Ausscheid in der Kategorie Sologesang in diesem Jahr überraschend stark besetzt. Insgesamt beteiligten sich 41 Musiker am diesjährigen Wettbewerb, der am 21. und 22. November im Weißen Saal des Unteren Schlosses in Greiz stattfand.