Bereits zu den Köstritzer Baskets mit Kombi-Ticket

0
1025

Unkomplizierte Verhandlungen haben es ermöglicht, dass die Jenaer Basketball-Fans bereits ab dem kommenden Wochenende zu dem Turnier der ‚Köstritzer Baskets‘ mit dem Kombi-Ticket fahren können. Die Baskets Jena und der Jenaer Nahverkehr haben am gestrigen Mittwoch, 2. September 2015, eine neue Vereinbarung zum Kombi-Ticket unterschrieben.

Für die gesamte kommende Saison gilt: Bei allen Spielen von Science City Jena in der Sparkassen-Arena kann die Eintrittskarte auch als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr genutzt werden. Zusätzlich setzt der Jenaer Nahverkehr zu den Partien mit besonders vielen Zuschauern Sonderbahnen nach Spielende ein. Diese starten an der Haltestelle „Sparkassen-Arena“. Damit können die Science-City-Zuschauer mit ihrer Eintrittskarte die Busse und Straßenbahnen des Jenaer Nahverkehrs für die Fahrt in die Sparkassen-Arena und zurück nutzen.

„Wir sind unmittelbare Nachbarn und hatten auch schon während der Bauphase in Jena-Burgau miteinander zu tun. Seit der Eröffnung der Sparkassen-Arena konnten wir unseren Zuschauern das Kombi-Ticket anbieten. Insofern freuen wir uns, diese Partnerschaft verlängert zu haben und den Fans erneut einen Mehrwert für die Eintrittskarte anzubieten. Bei einer Kooperation wie der zwischen Science City und dem Jenaer Nahverkehr sollten am Ende des Tages beide Partner zufrieden sein. Das ist uns erneut gelungen und so freue ich mich, dass wir in Jena erneut diese Vorreiterrolle übernehmen dürfen und letztendlich unsere Fans und Zuschauer von diesen Service profitieren“, sagte Baskets Jena Geschäftsführer Lars Eberlein anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Ein Großteil unseres Spieljahres findet in den Herbst- und Wintermonaten statt und so sollte das Kombi-Ticket vor allem in den Monate mit Schnee oder Regen alte und neue Fans finden, die mit der Straßenbahn bis vor die Arena fahren können. Natürlich sollte man den ökologischen Aspekt von Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr nicht vernachlässigen“, so Eberlein.

Insgesamt ist das Kombi-Ticket am jeweiligen Spieltag zwei Stunden vor dem Spielstart bis zwei Stunden nach Spielende gültig. Andreas Möller, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs: „Das neue Kombi-Ticket erleichtert den Zugang zu unseren Verkehrsmitteln und gestaltet dadurch den Besuch der Sparkassen-Arena zu den Spielen von Science City noch komfortabler.“ Er freue sich, gemeinsam mit den Baskets Jena dieses Angebot an die Arena-Besucher auch mit zusätzlichen Sonderfahrten weitergeben zu können.

Das erste Mal genutzt werden kann der Kombi-Ticket-Bonus bereits kommendes Wochenende zum zweitägigen Saison-Vorbereitungsturnier „Köstritzer Baskets“. Dieses eröffnet das Team von Trainer Björn Harmsen am Samstag, den 5. September, 16.30 Uhr, mit dem ersten von hoffentlich möglichst vielen Thüringen-Derby-Siegen gegen die Rockets aus Gotha. Bisher wurden im Vorverkauf für das Basketball-Wochenende in der Sparkassen-Arena knapp 400 Tickets abgesetzt. Science City Jena rechnet im Verlauf der ‚Köstritzer Baskets‘ mit 1500 Besuchern. Während für Kurzentschlossene an der Tages- und Abendkasse Eintrittskarten für 6,- Euro (Tages-Ticket) und 10,- Euro (Wochenend-Ticket) erhältlich sein werden, herrscht an allen beiden Tagen in der Arena freie Platzwahl. Das sportliche Programm mit den beiden Halbfinal-Begegnungen zwischen Science City und den Rockets aus Gotha (Samstag, 16.30 Uhr) sowie Braunschweig gegen Nymburk (Samstag, 19.00 Uhr) wird durch ein buntes Rahmenprogramm aufgewertet.