El Clasico in Ohrdruf

0
1126

Am Sonnabend (25.1.2014) ab 19 Uhr steigt in der Ohrdrufer Goldberghalle der Volleyballklassiker zwischen dem Ohrdrufer SV und dem VC Gotha. Auch beide Thüringenligateams des VC Gotha spielen am Sonnabend auswärts.

Das Kreisderby in der Volleyball-Regionalliga Ost steht an und die Teams und ihre Anhänger sind elektrisiert. Schon seit Jahren duellieren sich die Mannschaften beider Vereine in der Regionalliga, egal ob dabei Gothas Erste oder während der Bundesligajahre, die 2. Mannschaft auf dem Spielfeld standen. Immer waren diese Spiele Höhepunkte, geprägt von Kampf, manchmal auch Krampf, voller Emotionen und Spannung, gelegentlich verbissen und bisweilen auch etwas unfair. Inzwischen ist das jedoch einer gesunden Rivalität gewichen. Man kennt sich, man respektiert sich und manchmal mag man sich sogar. Trotzdem will keine Mannschaft dieses prestigeträchtige Spiel verlieren, auch weil man danach mindestens bis zur nächsten Begegnung mit dem Spott der Sieger leben muss.

Eine kurzfristig einberufene, nicht ganz bierernst gemeinte Pressekonferenz ( zu verfolgen auf Ohrdrufs Facebook-Seite) und eine wohl auf dem Dichter-Olymp entstandene poetische Meisterleistung „Eine Ode an den VCG“ zeugen von der intensiven Vorbereitung, der freudigen Erwartung und vom hohen Stellenwert des Derbys im Ohrdrufer Lager.

Aber auch die Gothaer nehmen das Spiel sehr ernst. Zwar würde eine Niederlage nichts  an ihrer komfortablen Tabellenführung ändern aber lustig wäre sie gewiss nicht. 19 Punkte und fünf Tabellenränge trennen beide Vereine derzeit in der Tabelle, doch schon das heiß umkämpfte Hinspiel zeigte, dass das im Derby ohne größere Bedeutung ist.

Die Fans beider Vereine in der sicherlich proppenvollen Goldberghalle können sich auf einen tollen Volleyballabend freuen. Die Gothaer sollten also wieder einmal ihre Fanschals auspacken und mit Pauken und Trompeten in das kleine Städtchen im Süden reisen.

In den Thüringenligen sind die seit sechs Spielen ungeschlagenen VC-Damen beim 1.VSV Jena 90 zu Gast und wollen beim Tabellenachten diese Siegesserie fortsetzen.

Die Männer der 2. Mannschaft warten dagegen seit drei Spielen auf einen Sieg und könnten beim VC Blau-Weiß Gebesee diese Negativserie beenden.