Veranstaltungsmeldung für heute!

0
1016

Donnerstag, 14.09. im LOndoner 19 Uhr. Veranstaltung des KUBIXX ev. Eintritt frei!

Am 24.September wird gewählt. Bis auf wenige Ausnahmen scheint es, als würde es in Deutschland weitgehend sozial zugehen. Neben dem „weiter so“ und der innere Sicherheit gibt es aber auch eine andere Seite: Diese Bundestagswahl entscheidet darüber, ob ein Kind die gleichen Chancen hat wie ein Kind gutverdienender Eltern.

Das untere Drittel der Gesellschaft denkt an die Miete und den Rentenbescheid. Das untere Zehntel der Gesellschaft denkt statistisch gesehen nur an Schulden. Und das berufliche Prekariat denkt an morgen oder an nächste Woche: Als Zeitarbeiter sind sie wohlmöglich täglich woanders. Die Menschen denken an Weihnachten, und knapp ein Drittel denkt daran, wie sie die Geschenke finanzieren können. Was sie ihrem Kind überhaupt kaufen können.

Es fehlt eine Debatte über die Würde des Menschen, über den prekären Billiglohnsektor, über Leiharbeit- Schlicht über jene 40% der Erwerbstätigen, die weniger Reallohn haben als in den 90ern.

Am Donnerstag, 19 Uhr im Londoner Gotha wird nach die „Sozialen Frage“ gestellt. Zu Gast ist der Sozialrichter Jens Petermann, der zur Zeit Hartz IV Sanktionen vor dem Bundesverfassungsgericht prüfen lässt. Dazu wird Sabine Köhler von den Gothaer Tafeln, Anke Hofmann-Domke, ehrenamtliche Sozialrichterin sowie Stefan Werner, Landesgeschäftsführer vom Paritätischen Thüringen über die soziale Realität berichten. Zusammen mit dem Moderator Martin Heinze werden Sie darüber diskutieren, ob ein „weiter so“ wirklich reicht.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT