EVER Pharma eröffnet neues Produktionsgebäude mit Hochregallager in Jena-Lobeda

0
1200

ach knapp zweijähriger Bauzeit eröffnete EVER Pharma zusammen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft am 27. April 2015 offiziell das neue Produktionsgebäude mit Hochregallager im Gewerbegebiet JenA4 in Jena-Lobeda. Mit einem Investitionsvolumen von 20 Millionen Euro bekundet das Unternehmen somit sein Vertrauen sowohl in den Standort Jena, als auch in die gesamte Wirtschaftsregion Thüringen.

Jena, 27.04.2015 – Das hochmoderne Produktionsgebäude, welches im Dezember letzten Jahres bereits mit dem „Sonderpreis Energie“ des Jenaer Fassadenpreises ausgezeichnet wurde, bietet auf einer Geschossfläche von 4800 Quadratmetern Verpackungskapazitäten von jährlich bis zu 20 Millionen Schachteln für sterile Injektionspräparate. Das eingebundene vollautomatische Hochregallager verfügt über eine Kapazität von über 5200 Paletten. Insgesamt sind aktuell fast 60 Mitarbeiter in Lobeda beschäftigt, die zukünftig die weltweite Versorgung der Märkte mit hochwertigen pharmazeutischen Präparaten sicherstellen werden.

Dr. Lembcke, Geschäftsführer der EVER Pharma Jena, ist stolz und glücklich über die Inbetriebnahme des neuen Gebäudes und sieht darin einen wichtigen Meilenstein für die Zukunft der EVER Gruppe:

„Die Kombination aus hochmodernen Arbeitsplätzen entsprechend den neuesten Pharmastandards in einem ideal in die Umgebung eingepassten Gebäude spiegelt die Firmenphilosophie und das Verantwortungsbewusstsein der EVER Pharma eindrucksvoll wider.“
„Mit dieser Investition auf dem höchsten technischen Niveau treiben wir unsere Expansionstätigkeiten im Bereich der parenteralen Herstellung von Arzneimitteln für weltweite Märkte weiter voran“, betont auch Dr. Friedrich Hillebrand, Eigentümer der EVER Pharma Gruppe. „Darüber hinaus evaluieren wir zurzeit die Möglichkeit eines weiteren Projekts im Bereich der Sterilfertigung, um die örtlichen Begebenheiten optimal nutzen zu können“, so Dr. Hillebrand weiter.

Auch Wilfried Röpke, Chef der Jenaer Wirtschaftsförderung, freut sich über das Vertrauen in den Standort Jena und die Vergrößerung von EVER Pharma. Die Investition zeige, dass Jena für Pharma-Firmen sehr attraktiv ist. „Besonders das Forschungsumfeld und die Nähe zu den beiden Hochschulen und vielfältigen Ausbildungseinrichtungen sind wichtige Standortfaktoren, den die Unternehmen schätzen“, sagte Röpke. „Hier finden die Jenaer Firmen sehr gut qualifizierte Hochschulabsolventen, aber auch gut ausgebildete Facharbeiter, die für die Entwicklung der Betriebe ausschlaggebend sind“.

H&H Makler