Gedenken an Wilhelm Bock

0
945

Dem 165. Geburtstag des damals führenden Sozialdemokraten Wilhelm Bock werden die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Gotha gedenken. Darüber informiert Matthias Hey, Vorsitzender der SPD Gotha.

Der am 28. April 1846 geborene Bock, der als Schuhmachermeister in Gotha lebte, war 1875 maßgeblich an der Organisation zur Gründung einer neuen Arbeiterpartei in Deutschland beteiligt und nach jeweils deutlichen Wahlerfolgen danach für die so entstandene SPD Abgeordneter des Reichstages, dessen Alterspräsident er 1924 und 1928 war.

Am kommenden Donnerstag, dem 28. April, wird nun der SPD-Ortsverein mit einer Kranzniederlegung am Grab des Gothaer Sozialdemokraten auf dem Hauptfriedhof an Wilhelm Bock erinnern. Das Gedenken ist öffentlich, um 11 Uhr ist Treffpunkt an der Trauerhalle, interessierte Gothaerinnen und Gothaer sind herzlich eingeladen.

Publiziert: 25. April 2011, 13.16 Uhr