Hochwasserschäden mit Fördermitteln behoben

0
260

Als Folge der Hochwasserereignisse im Stadtgebiet im Juni 2013 wurden an der Brücke über den Leinakanal im Zuge der Mairichstraße, im Bereich des südlichen Widerlagers, Absenkungen des Straßenkörpers festgestellt. Diese führten zu einer umgehenden Sperrung der Mairichstraße. Nach sofortiger Einleitung von Baumaßnahmen konnte die Mairichstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Entsprechend der Beantragung wurde der Stadt Gotha für diese Instandsetzungsmaßnahme eine Förderung in Höhe von 4.497,16€ aus dem „Solidaritätsfonds der Europäischen Union (EUSF) zur Bewältigung der durch die Hochwasserkatastrophe vom 18. Mai bis zum 4. Juli 2013 im Freistaat Thüringen entstandenen Schäden der öffentlichen Hand“ gewährt.

The Londoner - Gotha