Jetzt anmelden zum Tag der Berufe am 11. März

0
851

Am 11. März 2015 ist es wieder so weit – der „Tag der Berufe“ bietet Jugendlichen ab der Klasse 7 die Möglichkeit sich in Unternehmen umzusehen und ihren Traumberuf zu erleben. Der „Tag der Berufe“ findet zum 7. Mal statt und wird von den Arbeitsagenturen in Thüringen und Sachsen-Anhalt organisiert.

„Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren sehr gut etabliert. Firmen bieten an diesem Tag den Jugendlichen die Chance ihren Traumberuf live im Unternehmen zu erleben. So öffnen im Agenturbezirk Gotha rund 70 Unternehmen ihren Türen und bieten jungen Menschen Einblicke in die Berufswelt“, sagte Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

Informationen über die teilnehmenden Unternehmen gibt es im Internet unter www.tagderberufe.de. Auf dieser Seite können sich die Jugendlichen auch gleich online bei den Unternehmen anmelden. Die Anzahl der Plätze ist in vielen Firmen begrenzt. Daher gilt es sich schnell zu informieren und anzumelden.

Die Kreishandwerkerschaft Gotha hält ein besonderes Angebot parat. Am „Tag der Berufe“ präsentieren sich zahlreiche Innungen im Aus- und Fortbildungszentrum des Baugewerbes Gotha e.V. (ABZ) in der Mühlhäuser Str. 3a in Gotha. Von 10.00 bis 18.00 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler über eine Vielzahl an Berufen im Handwerk informieren.

„In den vergangenen Jahren ist es für die Handwerksbetriebe immer schwieriger geworden, Auszubildende zu finden. Dabei bietet das Handwerk gerade jungen Menschen tolle berufliche Perspektiven in der Region. Unsere Innungen wollen ein großes Spektrum des Handwerks an diesem Tag präsentieren und hoffen auf viele interessierte Besucher“, sagte Sabine Walter, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Gotha.

„Wir bieten Informationen zu den einzelnen Berufen wollen mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. Oft herrschen noch veraltete Vorstellungen von den Handwerksberufen. Dabei hat sich gerade im Handwerk in den letzten Jahren viel getan und jede Menge moderner Technik hat Einzug ins Berufsleben gehalten. Ein solider Handwerksberuf eröffnet vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in der Region“, betonte Andreas Kley, Ausbildungsleiter des ABZ.

 

Im ABZ werden an verschiedenen Ständen folgende Berufe vorgestellt:

  • Zimmerer/in
  • WKSB-Isolierer/in
  • Maurer/in
  • Beton- und Stahlbetonbauer
  • Bäcker/in
  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
  • Elektroniker
  • Friseur/in
  • Fleischer/in
  • Tischler/in
  • Fachpraktiker für Holzverarbeitung
  • Maler- und Lakierer/in
  • Bauten- und Objektbeschichter/in
  • Metallbauer/in
  • Fachpraktiker/in für Metallbau
  • Raumausstatter/in

Zusätzlich informiert die Kraftfahrzeuginnung „Westthüringen“ über die Ausbildungsberufe im Kfz-Handwerk.

Fliesenstudio Arnold