Kleintransporter geht in Flammen auf

0
290

Kleintransporter geht in Flammen auf

Auf die A 4 wurde die Polizei und Feuerwehr gestern Abend zu einem brennenden Fahrzeug gerufen. Kurz vor der Anschlussstelle Ronneburg brannte ein auf einem Anhänger verladener Kleintransporter aus dem Motorraum lichterloh.

Durch den Fahrer wurde der Anhänger noch rechtzeitig vom Zugfahrzeug abgekoppelt, um ein Übergreifer der Flammen zu verhindern. Die Feuerwehr Gera brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 EUR.

Wie sich das Fahrzeug scheinbar von selbst entzünden konnte, müssen jetzt die Ermittlungen ergeben.

Wieder Pkw von der Fahrbahn „geflogen“

Auf der A 4 zwischen Sättelstädt und Eisenach Ost wurde gestern Abend wieder ein Pkw-Fahrer schwer verletzt, weil er mit seinem Pkw Mercedes von der Fahrbahn abkam.

Der 52jährige Mann aus Hessen hatte aufgrund unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, flog einen Hang hinunter, überschlug sich und durchbrach noch einen Wildzaun, bevor er auf der Fahrzeugseite zum Liegen kam.

Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in ein Klinikum nach Gotha verbracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Überholverbot missachtet und andere genötigt

Gestern früh rief ein Verkehrsteilnehmer bei der Autobahnpolizei an, dass im Bereich der A 4, zwischen Jena und Magdala ein Sattelzug fährt, der hier mehrfach trotz Überholverbot überholt und dadurch die anderen Fahrzeuge zum Abbremsen nötigt.

Auch der Anrufer selbst wurde durch starkes Auffahren und Hupen sowie Lichthupe genötigt. Im Gothaer Bereich der A 4 konnten sowohl der Lastzug, als auch der Anrufer angehalten und befragt werden. Gegen den 47-jährigen Fahrer des Lastzuges wurde anschließend Anzeige erstattet.

The Londoner - Gotha