Kondensatstation der Stadtwerke Energie wird zum Aussichtsturm

0
392

Den Wolken ein Stück näher kommt man ab Mitte April im Paradies: Von einem Aussichtsturm in sechs Metern Höhe können Jenaer und Gäste auf Saale-Auen und Berge der Stadt blicken. Dafür lassen die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck zurzeit im Rahmen des Kunst- und Kulturprojektes „Adern von Jena“ eine Kondensatstation an der Fernwärmetrasse in Höhe des ehemaligen Erdbeerfeldes in der Oberaue umgestalten.

Die Kondensatstation, an der die Fernwärmeleitung automatisch entwässert wird, bleibt funktionstüchtig. Am 16. April  soll der  Aussichtsturm zur Besteigung freigegeben werden. Dann weihen die am Projekt beteiligten Studenten der Bauhaus-Universität Weimar und die Auszubildenden des Bildungswerks Bau Hessen-Thüringen gemeinsam mit den Stadtwerken Energie und JenaKultur den „BergBlick” ein. Es ist das 16. Projekt der 2004 ins Leben gerufenen Initiative „Adern von Jena” entlang der oberirdischen Fernwärmeleitungen.

The Londoner - Gotha