Nesse-Apfelstädt – Scheune abgebrannt

0
724

In Gamstädt brach in der Nacht zum Mittwoch in der Scheune eines Agrar-

Betriebes ein Brand aus. In der 60 x 25 m großen Scheune waren etwa 300

Strohballen gelagert. Die Scheune brannte komplett nieder, der entstandene

Sachschaden beläuft sich auf über 30 Tausend Euro. Die Ermittlungen zur

Brandursache hat die Kriminalpolizei Gotha übernommen.

 

Kellereinbruch

Gotha (LPI Gotha)

In der Nacht zum Mittwoch kam es zum Einbruch in einen Keller in einem

Mehrfamilienhaus in der Friedrichstraße. Die Kellerverschlagtür aus Latten

wurde gewaltsam geöffnet, es fehlen eine orangefarbene Kettensäge

Husquarna sowie ein weißes Fahrrad der Marke Connandale.

 

Wohnungseinbruch fehlgeschlagen

Gotha (LPI Gotha)

Zwischen 19.06. und 22.06. kam es zum versuchten Wohnungseinbruch in

der Mozartstraße. An einer Wohnungstür im Mehrfamilienhaus wurden

Hebelspuren festgestellt, die Tür hielt den Aufbruchversuchen stand.

Schaden ca. 100 Euro.

 

Tische und Stühle gestohlen

Drei Gleichen (LPI Gotha)

Vom Gelände eines Gasthofes unterhalb der Burg Gleichen sind in der

Nacht zum Dienstag 20 Stühle, vier Tische sowie 14 Bodenleuchten

gestohlen worden. Die Befestigungsschrauben der Bodenleuchten wurden

gelöst, die Tische und Stühle standen unter einem Baum.

 

Fallrohre abmontiert

Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)

In der Sodenstraße und in der Klausstraße sind in der Nacht zum Montag

Fallrohre von drei Häusern abgebaut und gestohlen worden. Die

Verschraubungen wurden gelöst und die Y-Verbinder gestohlen.

Sachschaden ca. 1200 Euro.

 

Randale an Wohnhaus

Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)

Drei stark alkoholisierte Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren

versuchten am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, in ein Wohnhaus in der

Gothaer Straße einzudringen. Eine Bewohnerin alarmierte die Polizei. Das

Trio gab an, zu jemanden im Haus zu wollen, konnten aber nicht erklären

was genau sie dort besprechen wollten. Um in das Haus zu gelangen, wurde

gegen die Tür getreten, sie wurde beschädigt. Der 22-Jährige aus diesem

Trio hatte einen Atemalkoholgehalt von 1,97 Promille, weswegen er in

Unterbindungsgewahrsam genommen wurde.

 

Fahrzeug aufgebrochen

Eisenach (PI Eisenach)

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch einen in der Julius-Lippold-

Straße abgeparkten grünen Audi aufgebrochen. Das Fahrzeuginnere wurde

durchwühlt, das Autoradio ausgebaut und gestohlen. Außerdem fehlen beide

Kennzeichentafeln.

 

Fahrzeug beschädigt

Eisenach (PI Eisenach)

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise zu einer Sachbeschädigung in der Zeit

von Montagmittag bis Dienstagmorgen Am Schleierborn. Dort stand ein

grüner Opel Corsa auf dem nur für dieses Fahrzeug vorgesehen

Behindertenparkplatz. Ein Unbekannter hat gegen eine Tür getreten, dabei

wurde das Spiegelglas des Außenspiegels zerstört.

 

Moped gestohlen

Hörselberg-Hainich (PI Eisenach)

Eine schwarze Simson S 50 ist in Craula von einem Grundstück in der

Berkaer Straße gestohlen worden. Die Tatzeit liegt in der Nacht von Sonntag

zu Montag. Das Moped ist nicht fahrbereit, es hat einen roten hohen Tank,

goldgelbe Seitendeckel und eine schwarze Sitzbank. Hinweise zum Verbleib

bitte an die PI Eisenach, Tel. 03691/261124.

 

Gestohlenes Moped gefunden

Eisenach (PI Eisenach)

Am 29.05. wurde ein Mopeddiebstahl in der Planstraße gemeldet. Gestohlen

wurde ein schwarzes Simson, Typ Star. Das Zweirad ist am

Dienstagnachmittag in der MühlhaÅNuser Straße entdeckt worden. Es stand im

Garagenkomplex hinter einem Markt.

 

Betrunken Unfall verursacht

Waltershausen (LPI Gotha)

In der Ziegeleistraße hat am Mittwoch, kurz nach 01.00 Uhr, ein 25-jähriger

BMW-Fahrer einen Unfall verursacht. Nach einem Einparkversuch auf dem

Parkplatz einer Firma wendete er das Fahrzeug und stieß dabei gegen ein

geschlossenes Metalltor. Das Tor wurde beschädigt. Daraufhin stellte der

Mann das Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Straßenseite ab und lief

schwankend in die Firma. Dort trafen ihn Polizeibeamte schlafend im

Aufenthaltsraum an. Sein Atemalkoholgehalt betrug 1,56 Promille. Eine

Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt.

 

Anhaltesignal ignoriert

Ohrdruf (LPI Gotha)

Während einer Verkehrskontrolle am späten Dienstagabend in der

Bahnhofstraße ignorierte eine 44-jährige Audi-Fahrerin das Anhaltesignal

des Polizeibeamten und fuhr an der Kontrollstelle vorbei. Dem Audi wurde

nachgefahren und konnte im Herrenhöfer Weg stehend festgestellt werden.

Die Fahrerin hatte gerade das Fahrzeug verlassen. Ein Atemalkoholtest

ergab 1,0 Promille, ein weiterer und gerichtsverwertbarer Test ergab 0,45

mg/l. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

Drogeneinfluss

Gotha/Tabarz (LPI Gotha)

In der Gothaer Gartenstraße wurde am Dienstag, gegen 19.15 Uhr, eine 42-

jährige Mitsubishi-Fahrerin angehalten und kontrolliert. Bei der UÅNberprüfung

der Fahrtauglichkeit ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum, eine

Blutentnahme wurde veranlasst.

Gleiches wird bei einem 50-jährigen Ford-Fahrer vermutet, der in der

Tabarzer Inselsbergstraße am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, angehalten und

kontrolliert wurde. Auch hier kam es zur Blutentnahme.

Träges Auto

Plaue (PI Arnstadt-Ilmenau)

Ein 54-Jähriger gab seinem Auto die Schuld an einem Unfall, der sich am

Dienstag, kurz vor 14.00 Uhr, in der Hauptstraße ereignete. Der Mann wollte

mit seinem DaimlerChrysler von einem abgesenkten Bordstein nach links auf

die Hauptstraße in Richtung Martinroda auffahren. Seinen Angaben zufolge

kam von rechts kein Auto, dennoch kam es zum Zusammenstoß mit einem

Ford Mondeo. Der 54-Jährige beklagte die Trägheit seines Autos.

Sachschaden ca. 2500 Euro.

 

Fahrer betrunken

Frauenwald (PI Arnstadt-Ilmenau)

Eine Streife hielt am Dienstagabend im Hüttenweg einen VW Polo an und

kontrollierte den 49-jährigen Fahrer. Der Atemalkoholtest ergab 1,37

Promille, was zur Blutentnahme führte. Der Führerschein wurde

sichergestellt.

 

Auffahrunfall

B 84/Hörselberg-Hainich (PI Eisenach)

Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und einer leicht

verletzten Person kam es am Dienstag, gegen 16.25 Uhr, zwischen

Behringen und Eisenach. In dieser Reihenfolge fuhren ein Opel, ein Citroen,

ein Ford Fiesta und eine Audi A8, als in Höhe der Autobahnauffahrt der 59-

jährige Fahrer des Opel verkehrsbedingt abbremsen musste. Die Fahrer des

Citroen und Fiesta erkannten die Verkehrssituation rechtzeitig und bremsten

ebenfalls ab. Der 60-jährige Fahrer des Audi schaffte das nicht mehr und

fuhr auf, die Autos wurden aufeinander geschoben. Die 43-jährige Fahrerin

des Citroen wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 13500 Euro.

 

Aus Kurve getragen

B 84/Marksuhl (PI Eisenach)

Eine 22-jährige Renault-Fahrerin landete am Dienstagnachmittag zwischen

Förtha und Marksuhl mit ihrem Twingo im Straßengraben. Ihren Angaben

zufolge geriet das Fahrzeug in einer Kurve ins Schleudern, durchfuhr den

gegenüberliegenden Straßengraben und prallte frontal gegen einen Baum.

Danach wurde der Kleinwagen zurück auf die Straße geschleudert, drehte

sich um die eigene Achse und landete im Straßengraben. Die junge Fahrerin

wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden ca. 4000 Euro.

 

Wildunfälle

B 84/Eisenach (PI Eisenach)

Nach dem Zusammenprall am Dienstagabend mit einem BMW verschwand

ein Reh im Wald. Das Tier querte zwischen Zufahrt Clausberg und Eisenach

die Straße. Schaden am Fahrzeug ca. 2000 Euro.

B 88/Ruhla (PI Eisenach)

Am Mittwochmorgen ist zwischen Seebach und Wutha-Farnroda ein

Wildschwein von einem Opel Zafira erfasst und getötet worden. Schaden am

Fahrzeug ca. 1000 Euro.

 

Hornissennest ausgeräuchert

Friedrichroda (LPI Gotha)

Weil Hornissen schon mehrfach Personen gestochen hätten, wollte ein 73-

Jähriger am Dienstag in seinem Garten das Hornissennest vernichten. Das

Volk hatte sich in einem hohlen Baumstamm niedergelassen. Der Mann

entfachte im Baum ein Feuer. Als dann später Regen einsetzte, kam es zur

Rauchentwicklung, ein Anwohner verständigte die Feuerwehr. Inzwischen

hatte der 73-Jährige das Feuer selbst gelöscht. Hornissen unterliegen dem

Artenschutz. Es ist daher ohne behördliche Genehmigung nicht erlaubt, die

Nester zu zerstören, zu vernichten oder umzusetzen.

 

Ruhestörung bei Geburtstagsfeier

Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)

Ein 16-Jähriger feierte am Dienstag im elterlichen Garten in der Hans-

Weihrach-Straße seinen Geburtstag. Anwohner beschwerten sich über den

Lärm und die Polizei überprüfte die Beschwerde. Das Geburtstagskind war

mit 1,91 Promille deutlich betrunken, der Vater hatte seinem Sohn zwei

Flaschen Likör spendiert. Der Jugendliche wurde an die Mutter übergeben.

Ein Verstoß gegen des Jugendschutzgesetz wird geprüft.

MSB Kommunikation