Neue Wege im Tourismusmarketing

0
933

Die WM-Ferienregion Oberhof schärft weiter ihr Profil auf dem Weg zum wichtigsten Ferienort in Mitteldeutschland: Seit wenigen Tagen ist der Luftkurort um eine Besucher-Attraktion reicher – die Elektroflitzer „Segway“ werden ein neuer Tourismusmagnet für den Erholungsort unweit des Landkreises Gotha. Und sie kommen in prominenter Begleitung!

Olympiasiegerin Manuela Henkel freut sich, dass der Segway ein fester Bestandteil des Tourismusangebots in Oberhof werden soll. „Als Spitzensportlerin möchte ich gern etwas tun für meine Region, in der ich bereits 17 Jahre als Leistungssportler trainiere. Der SEGWAY hat mir von Anfang an einen Riesenspaß bereitet.

Kurven und rückwärts fahren oder die Gewichtsverlagerungen sind einfach faszinierend“, so die Großbreitenbacherin über ihr Engagement für den modernen Elektroflitzer. Manuela Henkel startet ihre VIP-Touren mit den sportbegeisterten Touristen ab der neuen SEGWAY Station in der Magnus-Poser-Straße 4; nahe des Oberhofer Park Hotels. Von dort aus geht es mit Oberhof-Insidern auf zwei Rädern zur Stadterlebnis-Tour quer durch den weltbekannten Kurort.

Vermietet und gefahren wird das vielseitigste Modell, der SEGWAY® Personal Transporter mit dem Namen i2. Er wurde zur einfachen Nutzung auf verschiedenen Untergründen entwickelt. Auf Wunsch werden die elektronischen Wunderroller gern auch für Firmenevents beim Kunden direkt vor Ort mit professioneller Einweisung ausgeliehen. Und das bereits bei einem Mietpreis ab 29 EUR pro Tour und Person.

Beeindruckt ist Manuela Henkel außerdem von den Möglichkeiten des Einsatzes des SEGWAYs: „Generell bin ich unheimlich gern in der Natur und da man die SEGWAYs dort wunderbar einsetzen kann, bin ich von ihnen begeistert. Die Umweltfreundlichkeit des sparsamen Elektroflitzers ist phänomenal und für Oberhof wie geschaffen. Man kann hier praktisch alle Wege fahren! Das ist einfach ein neues Angebot, was die Erlebnismöglichkeiten für Touristen und Einheimische in Oberhof absolut bereichert“, davon zeigt sich Manuela Henkel überzeugt.

Auch Enrico Hess, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Oberhof, sieht die SEGWAY als eine gelungene „Verkaufsunterstützung“ für die WM-Ferienregion Oberhof: „Wir möchten mit den Segways unser Profil als attraktiver Motor von Tourismuslösungen für die Region schärfen“, so Hess über die Sinnhaftigkeit des Einsatzes am Standort Oberhof und Thüringer Wald. „Wir freuen uns, damit unseren Hoteliers und Veranstaltern einen sehr anziehenden Mehrwert mit in die Werbemappe legen zu können. Diese Win-Win-Situation kommt allen zugute, den Gästen aber auch der Hotellerie“, ist sich Enrico Hess ganz sicher.

Übrigens: Weitere Informationen über Segway und Buchungen gibt es im Internet unter www.segmobile.de oder unter Telefon 036842-17320.

Autor: Jörg Rudolph

Publiziert: 1. Mai, 8.55 Uhr; erschienen in der aktuellen Gothaer Ausgabe von Oscar am Freitag

Fliesenstudio Arnold