Neuer Patrimonia-Band wird im Rahmen der zweiten "Gothaer Kartenwochen" vorgestellt

    0
    336

    Zur öffentlichen Präsentation der Publikation „Die Sammlung Perthes Gotha“ in der Reihe „Patrimonia“ der Kulturstiftung der Länder laden die Forschungsbibliothek und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt im Rahmen der zweiten „Gothaer Kartenwochen“ am Mittwoch, 29. Juni, herzlich ein. Beginn ist um 18.15 Uhr im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein. Den Festvortrag „Die Sammlung Perthes Gotha – Vom Archiv eines Verlages zur Sammlung einer Bibliothek“ hält Dr. Petra Weigel, wissenschaftliche Referentin der Forschungsbibliothek für die Sammlung Perthes.

    Die Sammlung wurde im Jahr 2003 mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder vom Freistaat Thüringen erworben. Sie wird heute von der zur Universität Erfurt gehörenden Forschungsbibliothek Gotha bewahrt und betreut. Die Sammlung ging aus den historischen Beständen des Gothaer Verlages Justus Perthes hervor. Sie überliefert ein einzigartiges Quellenmaterial zur Entwicklung der Kartografie und Geografie im 19. und 20. Jahrhundert. In der Geschlossenheit und Verflechtung ihrer Bestände dokumentiert sie die letzte Phase des Entdeckungszeitalters, während der das Innere der nichteuropäischen Kontinente und die Polargebiete erforscht wurden. Die bei Perthes verlegten Karten, Atlanten und Zeitschriften, allen voran „Stielers Handatlas“ und „Petermanns Geographische Mitteilungen“, prägten bis weit in das 20. Jahrhundert hinein das wissenschaftliche Bild der Erde und popularisierten es für eine breite Öffentlichkeit.

    Der Vortrag von Dr. Petra Weigel wird nun diesen Weg vom Verlagsarchiv in die Sammlung beschreiben und den Schatz, den die Forschungsbibliothek Gotha heute erschließt und bewahrt, näher vorstellen, der auch im Mittelpunkt des neuen „Patrimonia“-Bandes (Heft 254) der Kulturstiftung der Länder steht. Das Heft umfasst 100 Seiten mit 60 Abbildungen und zeigt die einzigartige kulturhistorische Bedeutung der Sammlung  Perthes. Es berichtet über die Verlagsgeschichte sowie die Entstehung der Sammlung, erläutert die mit dem Erwerb verbundenen Herausforderungen und zieht zudem Bilanz der bisherigen Anstrengungen rund um Erschließung und Bewahrung der Sammlung.

    Grußworte werden an diesem Abend der Präsident der Universität Erfurt, Prof. Dr. Kai Brodersen, Prof. Dr. Thomas Deufel, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, sowie Dr. Martin Hoernes, stellvertretender Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, sprechen. Musikalisch umrahmt wird die Präsentation vom Weimarer „Duo du Soleil“ mit Nils Alf am Sopransaxophon und Oliver Räumelt am Akkordeon.

    Im Anschluss an die Präsentation lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek zu einem Sektempfang ein. Wegen der begrenzten Zahl der Sitzplätze wird um Anmeldung gebeten.

    Foto: Cover-Motiv des Stieler Handatlas (Copyright: Forschungsbibliothek Gotha)

    Publiziert am 20. Juni 2011, 09:19 Uhr

    Fliesenstudio Arnold