: NH ProjektStadt präsentiert Stadtsanierung in Friedrichroda

0
433

Friedrichroda.- Bundesweit stehen Städte und Gemeinden vor neuen Herausforderun-gen. Dazu gehören der wirtschaftliche Strukturwandel, demografische Umbrüche, die Sicherung des sozialen Zusammenhalts und der Klimaschutz. Mit Programmen zur Städtebauförderung unterstützen Bund und Länder Städte im Wandlungsprozess. Auch die Stadt Friedrichroda erfährt über mehrere Programme eine Förderung. Am 9. Mai 2015 gibt es erstmalig bundesweit den Aktionstag „Tag der Städtebauförderung“ und Friedrichroda beteiligt sich:

Die Ausstellung zur Stadtsanierung wird am 9. Mai im Foyer der Kreissparkasse Fried-richroda, Hauptstraße 55, präsentiert. Diese zeigt erfolgreiche Beispiele der Stadtsa-nierung an privaten und kommunalen Objekten. Eine Förderbilanz von 25 Jahren er-folgreicher Stadtsanierung wird gezogen. Von 10-12 Uhr besteht dort für interessierte Bürger die Möglichkeit, sich über die Stadtsanierung zu informieren. Dabei wird auch das Angebot der regelmäßigen Sanierungssprechstunde vorgestellt. Es werden Ver-fahrensabläufe und steuerliche Möglichkeiten erläutert. Doris Pfeufer vom Sanierungs-büro der Stadt Friedrichroda NH ProjektStadt wird die Ausstellung präsentieren und Informationen zur Stadtsanierung geben.

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt
Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt mit Sitz in Frankfurt am Main und Kassel bietet seit über 90 Jahren umfassende Dienstleistungen in den Berei-chen Wohnen, Bauen und Entwickeln. Sie beschäftigt rund 670 Mitarbeiter. Mit rund 60.000 Mietwohnungen in 140 Städten und Gemeinden gehört sie zu den zehn füh-renden deutschen Wohnungsunternehmen. Der Wohnungsbestand wird aktuell von rund 260 Mitarbeitern in vier Regional-, untergliedert in 13 Service-Centern, betreut. Unter der Marke „NH ProjektStadt“ werden Kompetenzfelder gebündelt, um nachhaltige Stadt- und Projektentwicklungsaufgaben durchzuführen.

The Londoner - Gotha