Partnerstadt Romilly-sur-Seine mit Tanzgruppe dabei

0
964

Das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gotha und Romilly-sur-Seine gab im letzten Jahr Anlass, zahlreiche Veranstaltungen rund um die deutsch-französischen Verbindungen in der Residenzstadt Gotha durchzuführen.

So stand das Gothardusfest 2010 unter dem Motto „Voila Gotha“ ganz im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft und die Napoleon-Trommler der Harmonie Municipale bereicherten das Festprogramm. Zwei Jahre zuvor zeigten junge Tänzerinnen der Tanzgruppe „RS 10 danses“ aus Romilly-sur-Seine ihr Können und begeisterten die Besucher des Gothardusfestes.

Bei Festveranstaltungen dieser Art zeigt die Präsenz der Partnerstädte in der Residenzstadt,  wie eng die Kontakte zwischen den Städten ist. Gerade der Austausch im kulturellen Bereich wird für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste der Stadt Gotha zu einem Erlebnis wird.

Nachdem bereits das Kielcer Tanztheater, der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter und eine Musikgruppe aus Gastonia ihre Teilnahme am Festumzug bzw. für Bühnenauftritte im Rahmen des Festprogrammes zugesagt haben, werden nun auch Tänzerinnen aus der französischen Partnerstadt Romilly-sur-Seine das Programm mit gestalten.

In der Zeit vom 6. bis 13.Juli 2011 erwartet die Stadtverwaltung inzwischen ca. 120 Gäste aus den Partnerstädten. Schon während zurückliegender Besuche aus den Partnerstädten konnte dabei auf die Unterstützung zahlreicher Gastfamilien gezählt werden. Auch in diesem Jahr werden die französischen Gäste in Gastfamilien übernachten und mit Sicherheit neue Kontakte knüpfen. In den vergangenen Jahren trafen sich begeisterte Gothaer Radsportler mit aktiven Radsportlern aus Romilly-sur-Seine. Hieraus entstanden inzwischen freundschaftliche Kontakte und so folgten auch darüber private Einladungen nach Romilly zum Thüringentag nach Gotha.

Publiziert: 24. April 2011, 17.14 Uhr