Polizeieinsatz nach Beziehungsstreit

    0
    570

    Remstädt. Mit dem neuen Freund seiner Ex zeigte sich am Montag ein 18-Jähriger in Remstädt nicht einverstanden. Die Jugend der Gemeinde saß um 03.00 Uhr noch gemeinsam am Pfingstlagerfeuer, als der 18-Jährige dort auftauchte und deutlich alkoholisiert Stimmung gegen seine Ex-Freundin und ihren jetzigen Freund machte. Nach einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Rivalen, die durch einen Zeugen been-det wurde, zog der 18-Jährige unter wüsten Bedrohungen gegen das Paar davon.

    Etwa eine Stunde später kehrte der 18-Jährige zurück, diesmal hatte er eine Langwaffe dabei. Die noch am Lagerfeuer sitzenden Jugendlichen zogen es vor zu gehen, die Polizei wurde verständigt. Es kam zu einem größeren Polizeieinsatz in Remstädt. Der 18-Jährige wurde in seiner Wohnung in Gotha von Spezialkräften überwältigt und die Wohnung auf Anordnung des Bereitschaftsrichters durchsucht. Die funktionsunfähige Langwaffe wurde gefunden und beschlagnahmt. Der 18-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Montagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt. Mehrere Verfahren wurden gegen den 18-Jährigen eingeleitet, u. a. wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

    MSB Kommunikation