Pressemitteilung der Polizeiinspektion Gotha vom 10.05.2011

0
925

1. Kriminalitätsgeschehen

Ladendiebstahl mit Folgen

Gotha. Zwei Männer besuchten am Montagabend den Drogeriemarkt in der Jüdenstraße und schlenderten durch die Parfümerieabteilung. Während einer wieder vor die Tür ging, hielt sich der andere weiter bei den Düften auf. Er nahm einen Damenduft aus dem Re-gal und verließ das Geschäft. Während der ganzen Zeit wurde er jedoch von einem La-dendetektiv beobachtet, der nun die Verfolgung aufnahm. Er konnte den Mann kurz festhalten, der sich aber losriss und flüchtete. Noch während der Detektiv weiter dem Mann folgte, verständigte er die Polizei und konnte so immer sagen, wo der Mann gera-de war und ihn auch beschreiben. In der Gadollastraße konnte der 30-Jährige festge-nommen werden. Da er stark alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Während der polizeilichen Maßnahmen und auch während der Blutentnahme wehrte der Manns ich heftig, so dass er festgehalten werden musste. Gegen den Mann wird nun wegen Räuberischen Diebstahls und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt.


Handy gestohlen


Gotha
Über einen Hintereingang verschaffte sich am Montag, zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr, ein Unbekannter Zugang zum Kindergarten in der Mariengasse. Im Kellerbereich befindet sich das Büro des Hausmeisters. Von dort nahm sich der Unbekannte das auf dem Tisch abgelegte Handy des Hausmeisters und verschwand durch den Hauptein-gang. Der Hausmeister beschrieb den Mann als ca. 30 bis 35 Jahre alt, er trug eine dunkle Hose, dunkle Jacke und ein dunkles Basecap auf dem Kopf. Der Mann ist über die Justus-Perthes-Straße und Friedrichstraße in Richtung Bahnhof gelaufen. Hinweise zur Identität des Unbekannten nimmt die Polizei unter Tel. 03621/781124.


Kellereinbruch


Gotha
Drei Keller in einem Wohnhaus in der Querstraße sind zwischen dem 06.05.2011 und 09.05.2011 aufgebrochen worden. Aus einem Keller fehlt ein Winkelschleifer, Angaben zur Beute aus den anderen beiden Kellern fehlen noch. Die Kellerbesitzer waren zum Anzeigenzeitpunkt nicht zu Hause.


Spiegel abgebaut


Gotha
In der Nacht von Montag zu Dienstag stand in der Pfortenstraße in Höhe des dortigen Hotels ein VW Phaeton mit dem Kennzeichen HR-BN 30. Unbekannte versuchten, den kompletten linken Außenspiegel abzubauen. Als dies misslang, wurde das Spiegelglas incl. des dazugehörigen Motors abgebaut und entwendet. Der entstandene Schaden wurde mit 1000 Euro angegeben. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Poli-zei Gotha, Tel. 03621/781124.


Kennzeichen gestohlen


Laucha
Das Kennzeichen eines Motorrades, GTH-X81, wurde Am Hessenweg in der Zeit vom 06.05.2011 bis 09.05.2011 gestohlen.


2. Verkehrsgeschehen


Vorbeigezwängt


Gotha
Zu einer seitlichen Kollision eines Renault mit einem Seat kam es am Montag, ca. 13.20 Uhr, in der Mohrenstraße kurz vor der Lichtzeichenanlage. In der Mohrenstraße staute sich der Verkehr zurück in Richtung Hersdorfplatz. Die 28-jährige Renaultfahrerin aus Erfurt wollte nach rechts in Richtung Mohrenberg abbiegen und rechts an den stehen-den Fahrzeugen vorbeifahren. Als drittes Fahrzeug vor der Rot zeigenden Ampel stand ein Seat, dessen 52-jähriger Fahrer auch nach rechts zum Mohrenberg abbiegen wollte. In diesem Moment befand sich der Renault schon neben dem Seat, so dass es zur seit-lichen Kollision mit insgesamt 5000 Euro Sachschaden kam. Der Seat musste abge-schleppt werden. Die Renaultfahrerin machte sich mit diesem Unfall ein besonderes „Geschenk“: sie hatte am Unfalltag Geburtstag.


Angeeckt


Gotha
Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstagmorgen, zwischen 06.20 Uhr und 06.45 Uhr, in der von-Zach-Straße. Die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes stellte in dieser Zeit den blauen Nissan Micra des Pflegedienstes ab, um ihrer Tätigkeit bei einer Pflegeperson nachzukommen. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug sah sie sofort den Schaden an der hinteren linken Fahrzeugseite. Ein unbekanntes Fahrzeug war dagegen gefahren. Hin-weise zum Verursacher nimmt die Polizei unter Tel. 03621/781124 entgegen.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Tel. 03621/78-1103 oder –1124

Publiziert am: 10.05.2011, 15:13

Fliesenstudio Arnold