Romantisches FullDome-Festival im Zeiss-Planetarium Jena vom 27. bis 31. Mai

0
1629

„Es herrschte tatsächlich in und um Jena eine Zeit lebhaftester Kreativität und Produktivität, die junge, spekulationslustige Leute anzog“ schreibt der Novalis-Forscher Gerhard Schulz.

Was auf die Zusammenkünfte der Jenaer Frühromantiker zutrifft, liest sich zugleich wie eine Beschreibung des Jenaer FullDome-Festivals mit seiner von kreativen Leuten geschätzten und geprägten Atmosphäre. Die heutigen Entwürfe drehen sich um multimediale Ereignisse, die zum Eintauchen in die mit aufwühlenden Bildern gefüllte Planetariumskuppel einladen.

Dass die Stadt Jena das Themenjahr „Jena 2015. Romantik. Licht. Unendlichkeit.“ ausgerufen hat, war ein willkommener Anlass, das FullDome-Festival unter das Motto “Romantische Kreise – Romantic Circles“ zu stellen. Für die beste Fulldome-Produktion zum Thema hat die Stadt Jena einen „Blaue Blume Award“ ausgelobt. Man darf gespannt sein, wie sich das Sehnsuchtssymbol der Romantik im 360-Grad Imaginationsraum verhält.

Eine besondere Hommage an die Jenaer Frühromantik ist das FullDome-Theater „Hotel zur Blauen Blume“. Die Premiere am 27. Mai um 19 Uhr eröffnet das FullDome-Festival im Rahmen des Jenaer Themenjahres, die Matinee am 31. Mai 2015 um 11 Uhr beschließt es. Die einzigartige Performance aus Schauspiel, Musiktheater und FullDome-Projektion wird unterstützt von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen.

Romantische Kreise und futuristische Raumklänge im Jenaer Planetarium

 

Schon zum 9. Mal versammelt sich 2015 die internationale Fulldome-Szene in Jena, um das Neuste und Schönste aus der Wunderwelt derimmersiven 360-Grad Medien zu erleben. Erneut werden faszinierende Rundum-Bilder und futuristische Raum-Klänge die Kuppel des JenaerPlanetariums füllen und die Besucher in Staunen versetzen – in diesem Jahr unter dem Motto „Romantische Kreise / Romantic Circles“.

In den folgenden Tagen vom 28.-30. Mai stehen Premieren von FullFeature Shows, Kurzfilmen und immersiven Experimente in 360-Grad auf dem Programm. Profi-Produzenten, Studierende und Medienkünstler aus aller Welt sind mit atemberaubende Einsendungen vertreten. In Workshops und Vorträgen werden neue technische und künstlerische Ansätze diskutiert. Bei der Festival-Gala am 30. Mai werden herausragende Produktionen mit den begehrten „Janus-Awards“ ausgezeichnet.

Festival-Tickets kosten 15 Euro pro Tag (ermäßigt 10 Euro) und können bestellt werden bei www.planetarium-jena.de. Weitere Informationen:www.fulldome-festival.de.

Einen Überblick über das Festival-Programm können Sie downloaden unter:

http://fulldome-festival.de/de/programm/