"Turm und Torso" – ein Zeitzeugengespräch

0
704

Eine Film- und Buchvorstellung unter dem Titel „Turm und Torso“ beginnt am Donnerstag, 31. Januar, 19 Uhr im Stadtmuseum. Gezeigt wird der 20-minütige Film „der turm“ in Jena – von 1960 bis 2012, den Peter Fackelmayer gedreht hat.

Im Anschluss berichten Dr. Hans-Jürgen Schultz, nach 1990 erster Thüringer Minister für Wirtschaft und Technik im Kabinett Duchac, und Dr. Rolf-Günther Lucke, Oberkonservator am Institut für Denkmalpflege in Erfurt, als Zeitzeugen über ihre Erinnerungen an die Durchsetzung der „Dritten Hochschulreform“ an der Friedrich-Schiller-Universität und die Auseinandersetzungen um den Bau des „Turms von Jena“. In der späten Ulbricht-Ära opponierten allerdings nur wenige gegen die geplante Zerstörung des Collegium Jenense und den Neubau einer monströsen „Technopolis“ inmitten der historischen Altstadt.

Darauf wie auf den neuen Band „Der Traum von Technopolis. Aufsätze zur Jenaer Stadt- und Unternehmensgeschichte der 1870er bis 1970er Jahre“ von Rüdiger Stutz nimmt das Zeitzeugengespräch Bezug.

Fliesenstudio Arnold